Preiskampf
Schlecker will billiger werden

Schlecker gilt unter den Drogerieketten als teuer - das will das Unternehmen nun ändern. Der zuständige Manager erklärte, die Preise sollen teils sogar unter das Niveau der Konkurrenten dm und Rossmann gesenkt werden.
  • 4

EhingenDie angeschlagene Drogeriekette Schlecker will den Preiskampf in der Branche verschärfen. Im Laufe des ersten Halbjahrs würden die Preise bei Teilen des Sortiments auf das Niveau der Konkurrenten dm und Rossmann gesenkt - teilweise auch darunter, sagte der für das operative Geschäft zuständige Manager Thorben Rusch der „Lebensmittelzeitung“.

Bislang gilt Schlecker im Vergleich zur Konkurrenz als teuer. Ziel der Preis-Kampagne sei es, „Kunden zurückzugewinnen und wieder an uns zu binden“, sagte Rusch. Schlecker kämpft seit Jahren mit sinkenden Umsätzen.

Bei dm und Rossmann werde die Preissenkung des kriselnden Konkurrenten gelassen verfolgt, berichtete die Zeitung. Dort glaube man nicht daran, dass Schlecker auf Dauer das Preisniveau von dm und Rossmann halten könne.

In diesem Jahr will Schlecker nach Jahren erstmals wieder schwarze Zahlen schreiben. Dazu soll in 750 bis 1000 Märkten ein neues Ladenkonzept umgesetzt werden, hunderte Filialen an unattraktiven Standorten sollen geschlossen werden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Preiskampf: Schlecker will billiger werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Warum hackt jeder auf Schlecker ein?

    Schlecker war immerhin die einzige Firma, die ihre Filialen auch in Orten gebaut haben, in denen mittags die Katze auf der Dorfstraße schlief.
    Schlecker hat dafür gesorgt, dass ein Dorf versorgungstechnisch nicht verwaist.

    Während die anderen Drogerieläden mit ihren Glaspaläste nur in Innenstädten oder außerorts bei Einzelhandels-Konglomeraten auf der grünen Wiese anzutreffen sind.

    Was machen Leute ohne Auto?

    Da ich Schlecker Kunde bin und bleibe, habe ich mich auch desöfteren mit dem Schlecker Personal unterhalten - hier hörte ich oft, dass es auch nicht so wäre, wie in der Presse immer geschrieben würde.

    So ist es ja meistens. Sicherlich gab es dort einige Missstände, aber, wo gibt es das nicht?


    Und die Eigenmarken sind wirklich gut.

    (Wer mich hier kennt, weiss, dass ich nicht für diese Firma arbeite) Und Werbung wollte ich damit auch nicht machen!

    Man muss auch fair bleiben - man sollte immer fair bleiben.

  • Schlecker hat ein schlechtes Image. Die Läden sind nicht besonders einladend. Es arbeitet meist nur eine Verkäuferin in den Laden. Muss sie mal kurz von der Kasse weg, um vielleicht eine Eiltempoberatung durchzuführen oder etwas aus einem Regal holen, weil der Kunde es nicht finden konnte, dann entsteht ein Kassenstau. Die Preise sind für mich zweitrangig. Der eine Laden bietet dies günstig an und dafür etwas anderes teurer. Preisvorteile kann kein Anbieter komplett für sich alleine. Außerdem sind solche Drogerieläden beim Sortiment immer ziemlich wirr. Ich würde nie in so einem Laden Lebensmittel kaufen. Auch keine Verpackten. Aber solche Bosse, die Verkäuferinnen derart offensichtlich ausbeuten und der Gefahr von Überfällen aussetzen, werden von mir beim Geldscheffeln nicht unterstützt. Wenn Schlecker jetzt noch billiger werden will, setzen die jetzt da Schülerinnen oder ehrenamtliche Helfer dort ein? Die Gefahr ist mir zu groß, dass die Ausbeutung dann noch größer wird. Kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

  • Da ich nicht so häufig selbst einkaufe und viele Preise nicht kenne, wundere ich mich, dass Schlecker teuer sein soll. So billig und primitiv wie die Läden aufgebaut sind, hätte ich das Gegenteil vermutet.

    Mich nervt bei Schlecker, dass dort überall Displays mit Verkaufsfilmchen laufen. Daher gehe ich lieber zu dm oder Rossmann.

    Auch will ich die Mitarbeiterausbeutung bei Schlecker nicht unterstützen.

    ALDI hingegen finde ich super: Von den Mitarbeitern wird viel verlangt und an der Kasse sind sie regelmäßig schneller als ich, aber dafür verdienen sie auch recht gut. Trotzdem ist ALDI billig. Das ist fair und sympathisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%