Preisschlacht in Düsseldorf
Lufthansa zeigt sich kampfeslustig

Die Deutsche Lufthansa verschärft nun auch in Düsseldorf den Wettbewerb mit den Billigfliegern. Die führende deutsche Fluggesellschaft wird ab Januar ihr Angebot stark ausweiten. Das Hamburger Modell mit niedrigen Einstiegspreisen wendet Lufthansa nach den Worten eines Sprechers in Düsseldorf bereits auf mehreren Strecken an.

HB FRANKFURT. Für die kürzlich genehmigte zusätzliche Kapazität in Düsseldorf haben auch andere Fluggesellschaften wie Air Berlin neue Verbindungen angemeldet. Die britische Billigfluglinie Easyjet, bereits präsent im nahe gelegenen Dortmund, erwägt ebenfalls den Einstieg. Branchenexperten rechnen auf dem drittgrößten deutschen Flughafen mit einer Preisschlacht.

„Wir werden anders als in Hamburg nicht auf einen Schlag für alle Strecken Einstiegspreise von 99 Euro für Hin- und Rückflug anbieten, sondern dies nach und nach je nach Marktlage für einzelne Ziele einführen“, sagte Lufthansa-Sprecher Frank Püttmann am Dienstag. Schon jetzt gelten die Billigtarife in Düsseldorf für die vier stark umkämpften europäischen Flugziele London, Paris, Prag und Barcelona.

Vom 9. Januar an stockt Lufthansa das Angebot in Düsseldorf um 44 Verbindungen auf knapp 1000 Flüge pro Woche auf, darunter erstmals nach Nizza und Madrid. Schon jetzt werden für wichtige Ziele wie London und Paris größere Maschinen eingesetzt, um mit mehr Passagieren den Preis senken zu können.

In Hamburg hatte Lufthansa im September erstmals an einem Flughafen für alle Verbindungen die 99 Euro-Tarife eingeführt, um das Wachstum von Billiganbietern einzudämmen. Easyjet hat daraufhin bisher auf ein größeres Angebot in Hamburg verzichtet.

Seite 1:

Lufthansa zeigt sich kampfeslustig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%