Princess, Petra und Nova
WMF will Billigtöchter loswerden

Princess, Petra und Nova sollen nicht mehr zu WMF gehören. Die Billigtöchter, die Verluste schreiben, sollen nun verkauft werden. WMF will weiterhin Elekrtokleingeräte verkaufen - aber unter dem eigenen Namen.
  • 0

FrankfurtDer Küchenausrüster WMF trennt sich von seinen seit Jahren defizitären Billigmarken Princess, Petra und Nova. Die Tochter Princess, die unter anderem Toaster und Wasserkocher unter diesen drei Marken verkauft, geht an den niederländischen Konkurrenten Tristar, wie WMF am Freitagabend mitteilte. Der Käufer, der indirekt mehrheitlich dem Finanzinvestor H2 Equity Partners gehört und 450 Millionen Euro im Jahr umsetzt, zahlt nach WMF-Angaben 10,5 Millionen Euro. Damit muss das Unternehmen aus Göppingen allerdings mindestens weitere rund elf Millionen Euro auf Princess abschreiben, acht Millionen hatte WMF schon 2012 wertberichtigt.

Der scheidende WMF-Chef Thorsten Klapproth hatte die als "B-Marken" eingestuften Firmenteile schon vor dem Einstieg des Finanzinvestors KKR auf den Prüfstand gestellt. Mit ihnen hatte WMF im vergangenen Jahr 57,2 Millionen Euro umgesetzt. Das sind fünf Prozent des Konzernumsatzes. Princess steht unter starkem Konkurrenzdruck durch Eigenmarken des Handels. Unter der eigenen Marke WMF, die im oberen Preissegment angesiedelt ist, will der Konzern weiter Elektrokleingeräte verkaufen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Princess, Petra und Nova: WMF will Billigtöchter loswerden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%