Profiteur der Air-Berlin-Pleite Lufthansa startet mit mehr Passagieren und Fracht ins Jahr

Mehr Passagiere, mehr Fracht: 2018 hat für die Lufthansa erfolgreich begonnen. Das hat auch mit der Pleite von Air Berlin zu tun.
Kommentieren
Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat einen guten Start ins neue Jahr 2018 hingelegt. Quelle: dpa
Lufthansa

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat einen guten Start ins neue Jahr 2018 hingelegt.

(Foto: dpa)

Frankfurt
Beflügelt von der Air-Berlin-Pleite ist die Lufthansa mit mehr Passagieren ins neue Jahr gestartet. Nach der Übernahme von Teilen des insolventen Konkurrenten baute der Konzern insbesondere seine Angebote bei der Kurz- und Mittelstreckentochter Eurowings aus. Mit allen weiteren Konzernmarken wie Lufthansa, Swiss, Austrian und Brussels Airlines beförderte der Konzern im Januar insgesamt 8,7 Millionen Passagiere, wie er am Freitag in Frankfurt mitteilte. Das waren 10,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Für die Tickets konnte das Unternehmen auch wegen der Air-Berlin-Pleite höhere Preise durchsetzen. Allerdings wurde das um 8 Prozent gesteigerte Angebot an Sitzkilometern nicht voll abgenommen, so dass die Auslastung der Jets leicht um 0,4 Punkte auf 75,6 Prozent zurückging.

Im Frachtgeschäft zeigte die Entwicklung erneut aufwärts. Die Verkehrsleistung stieg auf 807 Millionen Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verbesserte sich um 0,9 Prozentpunkte auf 66,3 Prozent.

Das ist der erste Jumbo im neuen Lufthansa-Look
Neues Kranich-Logo bei der Lufthansa
1 von 13

Flugkapitän Stefan Hauke (Mitte) und Mitarbeiter des VIP-Service der Lufthansa Caterina begrüßten am Donnerstag die erste Boeing 747-8 der Lufthansa mit dem neuen Kranich-Logo am Heck.

Blau-weißer Kranich
2 von 13

Erstmals in über 100 Jahren ändert die Lufthansa die Farbgebung ihres Logo. Der Jumbo ist das erste Langstreckenflugzeug im neuen Design.

Umrüstung dauert lange
3 von 13

Bis alle Maschinen in den neuen Farben erstrahlen, wird es sieben Jahre dauern. Der Konzern erklärte, man werde die normalen Fristen für Neulackierungen nutzen.

Feier in Frankfurt
4 von 13

Bereits am Mittwochabend feierte die Lufthansa mit einem Festakt in Frankfurt, zu dem mehr als 2000 Gäste geladen waren. Neben Mitarbeitern waren auch Topkunden und Partner dabei.

Das ist das neue Logo
5 von 13

Gefeiert wurde in der Wartungshalle des A380 am Frankfurter Flughafen - mit echten Flugzeugen. Dabei waren eine Boeing 747-8 und eine Airbus A321 im neuen Look. Sie tragen jetzt eine neue Form des 100 Jahre alten Kranich-Symbols.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr
6 von 13

Mit einem komplett überarbeiteten Markendesign bricht die Lufthansa zu neuen strategischen Zielen auf. Derzeit würden sämtliche Flugzeuge in Europa umlackiert, sagte Konzernchef Carsten Spohr am Mittwoch.

Erste Kritik
7 von 13

Im neuen Logo fehlt das bislang typische Gelb. Das hat in den sozialen Netzwerken bereits für Diskussionen gesorgt. Die Farbe bleibe aber insbesondere an Punkten der Interaktion mit den Kunden wie an den Schaltern erhalten und werde gezielter eingesetzt, sagte Marketing-Chef Alexander Schlaubitz.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Profiteur der Air-Berlin-Pleite: Lufthansa startet mit mehr Passagieren und Fracht ins Jahr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%