Prognose bekräftigt
Sixt profitiert von wachsendem Leasinggeschäft

Deutschlands größter Autovermieter konnte die Fuhrparkkosten weiter senken. Außerdem profitierte Sixt vom anhaltendem Wachstum des Leasinggeschäfts.

HB MÜNCHEN. Das Vorsteuerergebnis sei von Januar bis September um 19,6 Prozent auf 44,5 Millionen Euro gestiegen, teilte Sixt am Donnerstag mit. Der operative Konzernumsatz aus Vermiet- und Leasinggeschäften legte um 4,4 Prozent auf 687,8 Millionen Euro zu. Insgesamt habe Sixt mit 1,75 Milliarden Euro 7,9 Prozent mehr umgesetzt als ein Jahr zuvor. Der Überschuss liege bei 22,7 Millionen Euro um 40,3 Prozent über Vorjahr.

Seine Prognose für das Gesamtjahr bekräftigte Sixt. Sofern die Vermietpreise stabil blieben und keine unvorhergesehenen Ereignisse einträten, erwarte Sixt unverändert eine Steigerung von rund fünf Prozent beim operativen Umsatz und mindestens zehn Prozent beim Vorsteuerergebnis. „Sollte sich die gesamtwirtschaftliche Konjunktur in Europa im kommenden Jahr wie allgemein prognostiziert positiv entwickeln, geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2005 von einer weiteren Verbesserung der Umsatz- und Ertragslage aus“, hieß es ausblickend auf das kommende Jahr. 2003 hatte das im SDax gelistete Unternehmen bei einem operativen Umsatz von 892 Millionen Euro vor Steuern 42,5 Millionen Euro verdient.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%