Prognose
Einzelhändler erwarten 2011 mehr Umsatz

Die deutschen Einzelhändler vertrauen auf einen dauerhaften Aufschwung und kalkulieren auch für das kommende Jahr mit steigenden Umsätzen. Bereits im laufenden Jahr erwarten sie ein merkliches Plus.
  • 0

HB BERLIN. Ein Plus von rund zwei Prozent sei wohl nicht zu erreichen, sagte der Präsident des Branchenverbandes HDE, Josef Sanktjohanser, am Dienstag auf einem Handelskongress in Berlin. „Aber eine Eins vor dem Komma, da bin ich ziemlich sicher, dass wir das schaffen.“ Bisher hatte der Verband nur in Aussicht gestellt, „nicht markant über dem Niveau von 2010“ zu liegen.

Für das laufende Jahr erwarten die Einzelhändler ein nominales Plus von 1,5 Prozent und rechnen mit dem größten Umsatzzuwachs seit fünf Jahren im wichtigen Weihnachtsgeschäft.

Für November und Dezember prognostiziert der HDE ein Plus von 2,5 Prozent auf 77 Mrd. Euro. In den vergangenen Jahren hatte der Einzelhandel unter der Zurückhaltung der Käufer gelitten. Im Aufschwung setzt er nun auf mehr Konsumfreude. „Die Deutschen sind ein Sparvolk“, sagte Sanktjohanser. Sie legten allein in diesem Jahr 100 Mrd. Euro auf die hohe Kante. „Das ist ein Jackpot, den wir knacken müssen!“

Rewe-Chef Alain Caparros warnte davor, die Kunden nur über den Preis zu ködern. Mit dieser Strategie habe sich die Branche in den vergangenen Jahren vor allem bei Lebensmitteln und bei Unterhaltungselektronik in eine Sackgasse manövriert. „Das war eine Glückssträhne, die ist nun gerissen“, sagte Caparros.

Seite 1:

Einzelhändler erwarten 2011 mehr Umsatz

Seite 2:

Kommentare zu " Prognose: Einzelhändler erwarten 2011 mehr Umsatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%