Prüfdienstleister sieht sich im Aufwind
Dekra vor Umsatz in Milliarden-Höhe

Im laufenden Jahr wird der KFZ-Prüfdienstleister Dekra eigenen Angaben zufolge erstmals die Umsatzschwelle von einer Milliarde Euro überschreiten und den Gewinneinbruch des vergangenen Jahres wieder wettmachen.

HB STUTTGART. Der Vorstandschef des Dekra eV, Gerhard Zeidler, sagte am Donnerstagabend in Stuttgart, das Ergebnis der Dekra AG werde sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifachen. Verluste im Weiterbildungsgeschäft hatten 2003 zu einem Gewinneinbruch auf 8,1 (2002: 23,5) Mill. € vor Steuern geführt. Dekra sei trotz der schwachen Konjunktur im Aufwind. Der Konzernumsatz werde auf über eine Milliarde (978,8 Millionen) Euro steigen, sagte er, ohne Zahlen zu nennen. Die Kosten seien 2004 um 30 Mill. € gesenkt worden, sagte Zeidler.

Dekra sieht sich in der Kraftfahrzeugprüfung in Deutschland mit 35 % Anteil als Marktführer, der insgesamt größere TÜV besteht allerdings aus mehreren selbstständigen Gesellschaften. Dekra habe in diesem Jahr hier zu Lande 10,5 Mill. Fahrzeuge geprüft. Im europäischen Ausland will die Dekra im nächsten Jahr einen großen Schritt machen und den Marktanteil auf 25 % von zuletzt 15 % ausbauen. In Frankreich war der Konzern nach dem Wegfall des staatlichen Monopols auch in das Geschäft mit Lkw-Prüfgutachten eingestiegen. „Auch dort sind wir nun im Bereich Kraftfahrzeuge und Nutzfahrzeuge die Nummer eins“, sagte Zeidler.

In Deutschland sieht Zeidler im kommenden Jahr Chancen vor allem durch den Wegfall von staatlichen Monopolen zur Prüfung überwachungspflichtiger Anlagen wie etwa Aufzügen. Der Dekra eV ist der Eigentümer der Dekra AG. Die Gesellschaft soll bis Ende 2005 kapitalmarktfähig sein, um Anleihen begeben zu können, ein Börsengang ist aber konkret nicht geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%