Prüfkonzern
Kräftiges Umsatzplus bei Dekra

Der Prüfkonzern Dekra hat seinen Umsatz im zu Ende gehenden Geschäftsjahr um 6,5 Prozent auf rund 1,7 Mrd. Euro gesteigert. Dies geht aus vorläufigen Zahlen hervor, die das Unternehmen am Freitag in Stuttgart veröffentlichte. Auch die Zahl der Beschäftigten stieg demzufolge 2009 um 1 000 auf rund 21 000.
  • 0

HB STUTTGART. „Jetzt zahlt sich aus, dass wir unser Unternehmen wetterfest gemacht und konsequent auf Wachstum ausgerichtet haben“, sagte Vorstandsmitglied Roland Gerdon. Dekra hatte in diesem Jahr unter anderem Unternehmen in Brasilien und den Niederladen übernommen.

Bereits 2008 hatte Dekra 15 Unternehmen in Brasilien, Frankreich und Russland zugekauft. Als mittelfristiges Ziel wurde ein Auslandsanteil am Konzernumsatz von 50 Prozent ausgerufen. Der Manager schloss weitere Zukäufe im nächsten Jahr nicht aus. „Ich bin zuversichtlich, dass es uns auch im bevorstehenden Geschäftsjahr gelingen wird, den Konzern weiter auszubauen und erneut Wachstum zu generieren.“

Gerdon hatte die Geschäftsführung des Stuttgarter Prüfkonzerns übernommen, nachdem Dekra-Chef Klaus Schmidt am Mittwoch überraschend aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. Über einen Nachfolger des 51-Jährigen, der seit 2003 Vorstandsvorsitzender der Dekra AG war und seit 1996 im Top-Management des Unternehmens saß, soll in Kürze entschieden werden.

Kommentare zu " Prüfkonzern: Kräftiges Umsatzplus bei Dekra"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%