Quartalsbericht
Reederei Hapag-Lloyd dämmt Verluste ein

Obwohl das erste Quartal in der Containerschifffart als das schwächste gilt, konnte Hapag-Lloyd seinen Verlust halbieren. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern mit Gewinn. Obwohl der Wettbewerbsdruck spürbar steige.
  • 0

HamburgDie Reederei Hapag-Lloyd hat ihre Verluste zu Jahresbeginn dank gestiegener Frachtraten und höherer Transportmengen eingedämmt. Der um Sondereffekte bereinigte operative Verlust halbierte sich von Januar bis März binnen Jahresfrist fast auf 53 Millionen Euro, wie Deutschlands größte Containerlinie am Mittwoch in Hamburg mitteilte. „Die Linienschifffahrt ist 2013 auf einem höheren Niveau als 2012 in das Jahr gestartet, aber der Wettbewerb erweist sich erneut als äußerst herausfordernd“, zog Konzernchef Michael Behrendt eine gemischte Zwischenbilanz. Das erste Quartal ist in der Containerschifffahrt traditionell das schwächste. Das eigentliche Geschäft wird im Herbst gemacht, wenn die großen Handelskonzerne in China Waren für das Weihnachtsgeschäft ordern.

Hapag-Lloyd kündigte für alle Routen teils kräftige Preiserhöhungen an. Mit 1000 Dollar je Standardcontainer sollen die Frachtraten ab Juli auf der wichtigen Asien-Europa-Linie besonders stark angehoben werden. Hinzu kommt ab August ein Saisonaufschlag von 500 Dollar je Standardbox.

Vor allem auf den wichtigen Ost-West-Verkehren von Asien nach Europa und die USA seien die Frachtraten seit April spürbar unter Druck geraten, aber auch in den Lateinamerika-Linien nehme der Wettbewerb an Schärfe zu. Für das Gesamtjahr stellte Hapag-Lloyd trotz weiterhin bestehender Risiken für die Weltkonjunktur einen bereinigen operativen Gewinn in Aussicht. Dazu sollen auch weitere Einsparungen sorgen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalsbericht: Reederei Hapag-Lloyd dämmt Verluste ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%