Quartalsbilanz
McDonald's steht besser da als erwartet

Die Geschäfte bei McDonald's laufen besser als erwartet. Die ursprünglich auf Hamburger ausgerichtete Kette hat ihr Geschäft durch neue Produkte und mehr Service angekurbelt. Das Deutschlandgeschäft zählt zu den Zugpferden.

HB CHICAGO. Dank des Wachstums in Europa und Asien sowie neuer Produkte auf dem US-Markt werde der Gewinn im ersten Quartal höher ausfallen als von Analysten erwartet, teilte die Schnellrestaurantkette am Freitag mit. Während Analysten mit 57 Cent Gewinn je Aktie rechnen, dürfte er nach McDonald's-Schätzungen bei 62 Cent je Aktie liegen.

McDonald's will seine Quartalsbilanz am kommenden Freitag vorstellen. Das Unternehmen teilte bereits mit, dass der Umsatz einschließlich Franchise-Lokalen und Töchtern um 10,3 Prozent zulegte. Der Umsatz in Filialen, die mindestens seit einem Jahr geöffnet sind, habe um 6,3 Prozent zugelegt. Der Europa-Umsatz stieg acht Prozent.

In den USA hat die ursprünglich auf Hamburger ausgerichtete Kette ihr Geschäft durch neue Produkte und mehr Service angekurbelt - positiv nahmen Kunden etwa die Frühstückspalette und die längeren Öffnungszeiten auf. In Europa begann McDonald's damit, hochpreisige Produkte in Menüs mit günstigeren Extras zu kombinieren - eine Strategie, die sich ebenfalls auszahlte. Neben Frankreich, Großbritannien und Russland zählte Deutschland zu den Zugpferden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%