Quartalsergebnisse

Hochtief ist auf Kurs zum Jahresziel

Die Umstrukturierungen greifen: Der Baukonzern Hochtief trennt sich von Beteiligungen und kann im aktuellen Quartal zulegen. Die Gewinnprognose für 2014 soll eingehalten werden.
Kommentieren
Nicht am Rande des Abgrunds: Hochtief übertrifft die Erwartungen. Quelle: dpa

Nicht am Rande des Abgrunds: Hochtief übertrifft die Erwartungen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDeutschlands größter Baukonzern Hochtief sieht sich nach einem Gewinnplus im zweiten Quartal auf Kurs zu seinem Jahresziel. Im zweiten Quartal sei bei einem Außenumsatz von rund 6,6 (Vorjahr: 7,4) Milliarden Euro ein auf 220,8 (216) Millionen Euro gestiegener operativer Gewinn (Ebit) auf vergleichbarer Basis erzielt worden, teilte der Konzern am Donnerstag in Essen mit.

Der Gewinn nach Minderheiten stieg auf vergleichbarer Basis auf 62,7 (40,5) Millionen Euro. Die Zahlen sind aber bereinigt um Dekonsolidierungseffekte – Hochtief hatte sich in der Vergangenheit von zahlreichen Beteiligungen getrennt, der vom Mehrheitseigner ACS entsandte Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes will den Konzern auf Profit trimmen.

Die Prognose für 2014 bekräftigte Hochtief. Der Baukonzern rechnet weiter mit einem operativen Gewinn im Bereich von 225 bis 250 Millionen Euro. 2013 hatte Hochtief hier 207,5 Millionen Euro eingefahren.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Quartalsergebnisse: Hochtief ist auf Kurs zum Jahresziel"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%