Quartalszahlen
Deutsche Börse mit deutlichem Gewinn

Die Deutsche Börse hat das erste Quartal 2005 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Sie steigerte den Betriebsgewinn im Jahresvergleich um 18 Prozent und übertraf damit die Erwartungen der Analysten. Die guten Zahlen dürften auch die Position von Vorstandschef Werner Seifert im Kampf gegen rebellische Aktionäre stärken.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebita) sei auf 177,7 Mill. Euro von 150,4 Mill. Euro gestiegen, teilte der Frankfurter Börsenbetreiber am Montagabend mit. Der Umsatz sei um fünf Prozent auf 399,4 Mill. Euro gewachsen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 392,3 Mill. Euro und einem Ebita von 163,5 Mill. Euro gerechnet.

Die Deutsche Börse kündigte zudem an, in den nächsten 24 Monaten rund 1,5 Mrd. Euro an die Aktionäre ausschütten zu wollen. Dies solle durch eine Anhebung der Ausschüttungsquote auf mindestens 50 Prozent sowie durch ein fortlaufendes Aktienrückkaufprogramm geschehen.

Die Zahlen sind wichtig für die Verteidigung des Managements gegen ihre kritischen Aktionäre. Diese wollen auf der Hauptversammlung am 25. Mai Vorstandschef Werner Seifert und Aufsichtsratchef Rolf Breuer kippen. Vor allem Großaktionär und TCI-Manager Chris Hohn kämpft gegen den Aufsichtsrat.

Experten zufolge hat der Hedge-Fonds TCI durchaus Chancen, mit seiner Rebellion erfolgreich zu sein. Denn bislang hatte sich TCI weitestgehend gegen den Vorstand durchsetzen können. Zunächst zwang der Fonds die Börse zum Rückzug von der Kaufofferte für die Londoner Börse, dann zu dem großen Aktienrückkaufprogramm.

Daher will der Börsenvorstand in dieser Woche auf einer Reise durch Europa und die USA - nicht zuletzt mit dem Quartalsgewinn im Gepäck - um die Gunst der Anteilseigner werben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%