Quartalszahlen
Sixt-Mietwagen laufen prächtig

Mietwagen sind wieder gefragt. Davon profitiert hat Sixt. Im ersten Quartal 2005 ist das Vorsteuerergebnis um mehr als das Dreifache gestiegen.

HB MÜNCHEN. Das Ergebnis vor Steuern sei in den ersten drei Monaten auf von 2,1 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 7 Millionen Euro gestiegen, teilte Deutschlands größter Autovermieter am Dienstag mit. In Deutschland habe Sixt erstmals seit Jahren wieder eine steigende Nachfrage registriert, vor allem von Geschäfts- und Firmenkunden. „Das ist mit Abstand das beste Ergebnis, das Sixt jemals in einem ersten Quartal erreicht hat“, erklärte das Unternehmen.

Der gesamte Konzernumsatz stieg den Angaben zufolge um 8,4 Prozent auf 568,9 Millionen Euro. Der operative Konzernumsatz aus Vermiet- und Leasinggeschäften zog um 14,4 Prozent auf 239,5 Millionen Euro an. Im Bereich Autovermietung erzielte das im SDax gelistete Unternehmen ein Vorsteuerergebnis von 3,1 Millionen Euro nach einem ausgeglichenen Ergebnis im Vorjahresquartal.

Das Auslandsgeschäft von Sixt schrieb im ersten Quartal mit einer Million Euro schwarze Zahlen. Im Vergleichszeitraum war noch ein Verlust von 0,6 Millionen Euro angefallen.

Die Prognose für das Gesamtjahr, wonach das Vorsteuerergebnis um mindestens 20 Prozent und der operative Konzernumsatz um rund fünf Prozent steigen sollen, bekräftigte Sixt, bezeichnete sie aber erneut als konservativ.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%