Quartalszahlen
Tiefrote Zahlen bei British Airways

Der britischen Fluglinie haben höhere Treibstoffkosten und weniger Passagiere schwer zu schaffen gemacht: Im laufenden Geschäftsjahr hat British Airways bis jetzt einen Nettoverlust verzeichnet. Allerdings stieg der Umsatz dank Wechselkurseinflüssen.

HB LONDON. Hohe Treibstoffpreise und das schwächelnde Pfund haben British Airways in die roten Zahlen fliegen lassen. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (31. März 2009) verbuchte die größte britische Fluggesellschaft einen Verlust von 70 Mio. Pfund (80 Mio Euro). Im selben Zeitraum des vorherigen Geschäftsjahres hatte BA noch einen Vorsteuergewinn von 816 Mio. Pfund erzielt. Nun würden mit Belegschaft und Gewerkschaften Gespräche über „Gehälter und Produktivität“ geführt, teilte die Airline am Freitag in London mit.

Den Angaben zufolge soll es bei den rund 42 000 Mitarbeitern keinen größeren Abbau von Arbeitsplätzen geben. Allerdings werde ein Programm zum freiwilligen Ausscheiden aus dem Unternehmen aufgelegt. Als Kostenbremse hatte sich BA Ende vergangenen Jahres bereits von rund 500 Mitarbeitern im Management-Bereich getrennt.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet BA einen Verlust von rund 150 Mio. Pfund, wie das Unternehmen bereits Ende Januar angekündigt hatte. Durch das schwache Pfund seien alle Kosten außer der Treibstoff-Ausgaben binnen Jahresfrist um acht Prozent gestiegen. Der Wertverlust der britischen Währung sei vor allem beim Leasing der Flugzeuge, den Flughafengebühren oder bei den Flugüberwachungskosten spürbar gewesen, die in US-Dollar oder Euro bezahlt werden. Die Fluggesellschaft war zuvor bereits wegen der hohen Ölpreise und der Wirtschaftskrise in Turbulenzen geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%