Quartalzahlen: Zahlungsverkehr lässt Wirecard immer mehr scheffeln

Quartalzahlen
Zahlungsverkehr lässt Wirecard immer mehr scheffeln

Der deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard macht US-Unternehmen wie Paypal und Western Union Konkurrenz - mit Erfolg: Gewinn und Umsatz legten im vierten Quartal kräftig zu.
  • 0

BerlinDer Zahlungsdienstleister Wirecard hat Gewinn und Umsatz im vierten Quartal gesteigert. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf 92,3 Millionen Euro zu, wie Wirecard am Montag mitteilte.

Der operative Gewinn (EBITDA) lag bei 26 Millionen Euro, ein Plus von 26,2 Prozent. Im Gesamtjahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen aus Aschheim bei München 84,6 Millionen Euro und liegt damit im Rahmen der eigenen EBITDA-Prognose, deren untere Grenze im November auf 83 bis 89 Millionen Euro angehoben wurde. Im Vorjahr hatte Wirecard einen operativen Gewinn von 73,3 Milliarden Euro erreicht.

Für den weiteren Geschäftsverlauf ist Wirecard optimistisch. Das Unternehmen erwartet in diesem Jahr ein Wachstum des europäischen E-Commerce-Marktes von rund elf Prozent. Auf dieser Basis prognostiziert Wirecard für 2012 einen operativen Gewinn zwischen 103 und 115 Millionen Euro.

Den endgültigen Geschäftsbericht will Wirecard am 17. April veröffentlichen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalzahlen: Zahlungsverkehr lässt Wirecard immer mehr scheffeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%