Razzia bei Post-Chef Klaus Zumwinkel
Zugriff im Villenviertel

So holt ihn sonst noch nicht mal sein Fahrer ab. Eine silberne Mercedes-Limousine mit getönten Scheiben fährt rückwärts auf die Einfahrt des Anwesens von Klaus Zumwinkel. Gegen 12.15 Uhr endete nach gut fünf Stunden die Steuerrazzia im Hause eines der einflussreichsten Topmanager der Republik, dem hervorragende Kontakte zur Politik nachgesagt werden.

KÖLN. Der Wagen rollt ganz dicht an die Treppe heran, die zur Haustür führt. Näher geht nicht, ohne den Lack zu ruinieren. Der Post-Chef muss nur noch die fünf Stufen runtersteigen, schon sitzt er im Fond der S-Klasse.

Ganz kurz schaut er in Richtung der Fotografen, Kameraleute und Journalisten, die seit Stunden vor seinem Haus ausharren und jede Bewegung auf dem Gelände beobachten, dann schließt sich die Autotür.

Mit Blaulicht setzt sich der Zivilwagen der Polizei in Bewegung. Ein Motorrad fährt vorweg, eine weitere silberne S-Klasse hinterher. Diese Eskorte begleitet Zumwinkel bis nach Bochum - zu einer Vernehmung durch die Staatsanwälte der Schwerpunktabteilung für Wirtschaftsstrafsachen.

Kurz nach Zumwinkel verlässt einer seiner Anwälte das Haus. Wenige Minuten später tragen Ermittler Kisten mit Unterlagen, die sie im Kofferraum ihres Autos verstauen, aus der weiß getünchten Villa.

So endet am Donnerstag gegen 12.15 Uhr nach gut fünf Stunden die Steuerrazzia im Hause eines der einflussreichsten Topmanager der Republik, dem hervorragende Kontakte zur Politik nachgesagt werden. Klaus Zumwinkel führt seit fast zwei Jahrzehnten die Post, er ist länger als jeder andere Chef eines Dax-Unternehmens im Amt. Zudem steht er den Aufsichtsräten der Dax-Firmen Postbank und Deutsche Telekom vor.

Zuletzt sind Pläne an die Öffentlichkeit gekommen, Zumwinkel erwäge, die Postbank mit einem anderen Institut zu verschmelzen und so eine Megabank zu gründen. Dies hätte ihm einen glanzvollen Abgang zum Ende seiner Karriere verschaffen können. Wäre da nicht die Sache in Liechtenstein, der Staatsanwälte und Steuerfahnder jetzt nachgehen.

Seite 1:

Zugriff im Villenviertel

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%