Reaktion auf Germanwings-Absturz
Lufthansa sagt Jubiläumsfeier ab

Zum Feiern ist der Lufthansa derzeit nicht zumute: Nach dem Absturz des Germanwings-Fluges 4U 9525 sagt die Fluggesellschaft ihre geplante 60-Jahr-Feier ab. Stattdessen will man der Opfer der Katastrophe gedenken.
  • 4

Frankfurt/MainNach dem Germanwings-Absturz in den Alpen hat der Mutterkonzern Lufthansa die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen gestrichen. „Aus Respekt vor den Opfern“ der Katastrophe werde die für den 15. April geplante Feier abgesagt, teilte Lufthansa am Dienstag in Frankfurt am Main mit. Anstelle der Jubiläumsveranstaltung werde der Staatsakt zum Gedenken an die Absturzopfer live für die Lufthansa-Mitarbeiter übertragen. Die zentrale Trauerfeier im Kölner Dom ist für den 17. April geplant.

Bei dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen waren vor einer Woche 150 Menschen ums Leben gekommen. Der Copilot des Airbus A320 steht im Verdacht, die Maschine auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf absichtlich zum Absturz gebracht zu haben.

Die heutige Lufthansa nahm 1955 - zehn Jahre nach Kriegsende und der Liquidierung der 1926 gegründeten alten Lufthansa - ihren Dienst auf: Am 1. April 1955 startete die neue Lufthansa ihren regelmäßigen Flugbetrieb innerhalb Deutschlands.
Konzernchef Carsten Spohr hatte den Absturz in Südfrankreich am Dienstag vor einer Woche als „schwärzesten Tag in der 60-jährigen Geschichte unseres Unternehmens“ bezeichnet.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reaktion auf Germanwings-Absturz: Lufthansa sagt Jubiläumsfeier ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Danke!

  • Der Genitiv wurde noch nicht abgeschafft!
    Ihre Unterüberschrift sollte lauten:
    ...Stattdessen will man DER OPFER der Katastrophe gedenken.

    Bitte ändern!
    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod!

  • Ich finde die Entscheidung der Lufthansa richtig, obwohl der Konzern wahrscheinlich überhaupt nichts für die Katastrophe kann.

    Meine tiefe Anerkennung für das Management der LH !

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%