Reedereien
US-Kreuzfahrtkonzern Carnival fehlen Passagiere

Eigentlich ist Carnival der Markführer unter den Kreuzfahrtkonzernen. Doch dann sind Unglücke wie die Havarie der „Costa Concordia“ passiert. Passagiere wenden sich nun von den Reedereien ab.
  • 1

MiamiNach Unglücken wie der Havarie der „Costa Concordia“ muss der US-Kreuzfahrtkonzern Carnival um Gäste buhlen. Die Buchungen für das restliche Jahr 2013 lägen unter denen des Vorjahres, erklärte die Muttergesellschaft von Reedereien wie Aida, Costa und Cunard („Queen Mary“) am Dienstag in Miami.

Carnival ist mit 102 Schiffen der Marktführer bei Kreuzfahrten. Mehrere Unglücke haben das Image jedoch beschädigt. Am verheerendsten war die Havarie der „Costa Concordia“ der italienischen Tochterfirma Costa Crociere im Januar 2012. Dabei starben 32 Menschen. Später gab es einen Brand im Maschinenraum der „Carnival Triumph“, Probleme mit dem Antrieb auf der „Carnival Legend“ und einen Ausfall eines Stromgenerators auf der „Carnival Dream“.

Carnival versucht, mit günstigen Preisen Gäste anzulocken. Im zweiten Geschäftsquartal (März bis Mai) schrumpfte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar (2,7 Mrd. Euro). Dank Einsparungen konnte Carnival den Gewinn von 14 Millionen auf 41 Millionen Dollar steigern.

Vom 3. Juli an führt Arnold Donald den Konzern; der seit 1979 amtierende Chef Micky Arison beschränkt sich auf den Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reedereien: US-Kreuzfahrtkonzern Carnival fehlen Passagiere"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist fuer mich keine Ueberraschung.
    Seitdem die Cunard-Line (Queen Elizabeth, Queen Mary und Queen Victoria) zu Carnival gehoert, kann man auch die Cunard-Line vergessen. Ich spreche aus langjaehriger Erfahrung mit Cunard.
    Die ehemalige Cunard, damals eigenstaendig und sehr gut, ist unter Carnival zu einem Saftladen verkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%