Reisekonzern
Machtkampf: Tui-Aufsichtsrat tagt außerplanmäßig

Der Machtkampf beim Reisekonzern Tui setzt sich fort. Der Aufsichtsrat hat für Donnerstagnachmittag eine außerordentliche Sitzung angesetzt, wie ein Tui-Sprecher bestätigte. Zur Tagesordnung wollte er nichts sagen. Kreisen zufolge stehen zwei brisante Themen auf der Agenda.

HB HANNOVER. Aus Konzernkreisen war zu hören, dass es unter anderem um die Trennung von der Containerschifffahrtstochter Hapag-Lloyd gehen soll. Auch werde sich das Gremium wohl mit den Anschuldigungen von Großaktionär John Fredriksen beschäftigen. Es werde aber keine Entscheidung zum Trennungsprozess fallen.

Tui hatte im März auf Drängen von Fredriksen beschlossen, sich von Hapag-Lloyd zu trennen. Während die Konzernspitze einen Verkauf favorisiert, strebt der aus Norwegen stammende Großreeder eine Aufspaltung in zwei Unternehmen an. Sein Geschäftspartner Tor Olov Troim forderte die TUI am Mittwoch in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ auf, den Verkaufprozess zu stoppen. Auch griff er Tui-Chef Michael Frenzel scharf an und forderte dessen Rücktritt.

Zum Ausbau seiner Position stockte Fredriksen seinen Anteil kürzlich auf 15,01 Prozent auf. Auch will er die Aktien des zweitgrößten Eigners Alexej Mordaschow, der stets als Unterstützer der Konzernspitze auftrat, übernehmen. Dieser unterstrich Berichten zufolge jedoch sein Engagement bei TUI mit einem Zukauf in Höhen von 70 Mill. Euro und besitzt nun rund 11,6 Prozent.

Unterdessen kämpfen in Hamburg Politik und Mitarbeiter von Hapag-Lloyd für eine sogenannte Hamburger Lösung. Eine Gruppe von deutschen Unternehmern will die Traditionsreederei in der Hansestadt halten und ein Gebot einreichen. Die Hansestadt beteiligt sich daran mit einem dreistelligen Millionenbetrag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%