Reiselust der Deutschen nimmt zu: Teutonengrill kommt wieder in Mode

Reiselust der Deutschen nimmt zu
Teutonengrill kommt wieder in Mode

Die Deutschen wollen einer Studie zufolge in diesem Jahr wieder mehr Geld für ihren Urlaub ausgeben und dabei weiter in die Ferne fahren. „Teutonengrill“ contra „Ballermann“, ausgiebiger Jahresurlaub statt Kurzreisen und erst WM- dann Reisefieber lauten die Prognosen.

HB HAMBURG. „Die Reiseschwäche ist überwunden. Die Deutschen wollen wieder reisen“, sagte Studienleiter Horst Opaschowski vom BAT-Freizeitforschungsinstitut. Als zentrales Ergebnis der Umfrage unter 4 000 Bürgern filterte er am Mittwoch bei der Vorstellung der Studie heraus, dass erstmals seit den 80er Jahren die Reisedauer wieder ansteigt: Im Jahr 2005 betrug die durchschnittliche Reisedauer 13,3 Tage. Im Jahr 2004 waren es nur 12,8 Tage. „Der Trend zu immer kürzeren Reisen wurde gestoppt“, sagte der Gesellschaftsforscher. Vor 20 Jahren dauerte der Urlaub noch über 18 Tage.

Opaschowski stellte auch fest, dass die Deutschen sich auch von der Fußball-WM nicht von ihrem liebsten Hobby abbringen lassen wollen: So sagten 68 Prozent, sie wollten 2006 eine Reise von mindestens fünf Tagen unternehmen. 2005 waren es 64 Prozent. Zuhause wollen nur 22 Prozent bleiben. Unsicher sind noch zehn Prozent. „Was der Branche während der WM an Gästen verloren geht, wird danach wieder ausgeglichen“, sagte er. Vor allem im August würden dann viel mehr Urlauber als sonst losziehen.

Pasta statt Paella

Liebste Reiseziele der Deutschen bleiben zwar nach wie vor heimische Gefilde, die sich aber immer schwerer gegen die Wärme, Ferne und Weite behaupten können. Etwa jeder vierte Befragte mit festen Reiseabsichten (23,8 Prozent) will die Ferien in der Heimat genießen. Alle anderen zieht es vorrangig ins europäische Ausland (48,1 Prozent). Lag 2005 noch Spanien (10,6 Prozent) in der Urlaubergunst vor Italien (7,7), Österreich (6,1) und der Türkei (5,1), scheinen die Deutschen wieder ihre Liebe für das „dolce vita“ zwischen Gardasee und Sizilien zu entdecken: Nach den derzeitigen Plänen überholt Italien (8,4) diesmal Spanien (8,2). „Der Teutonengrill zwischen Adria und Riviera der fünfziger und sechziger Jahre kommt wieder, aber auch die nostalgische Sehnsucht nach Ischia und Capri schwingt mit“, sagte Opaschowski zur Italien-Renaissance.

Seite 1:

Teutonengrill kommt wieder in Mode

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%