Rekordzahl von Ausstellern
Urlaubsbranche findet langsam aus der Krise

Die Touristik-Branche schöpft wieder Optimismus. Das wurde auf der Internationale Tourismus-Börse (ITB) deutlich, die am Freitag in Berlin begann.

HB BERLIN. Vor allem Billigflieger wollen ihre Kapazitäten kräftig ausweiten. Große Reiseveranstalter setzen ebenfalls immer stärker auf den Online-Vertrieb. Die von der Flutkatastrophe in Asien getroffenen Länder werben auf der Messe um Besucher, um eine wirtschaftliche Katastrophe durch ausbleibende Touristen zu verhindern.

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wollte bei der Eröffnung für Deutschland als Reiseziel werben - mit Blick auf die Fußballweltmeisterschaft 2006. Auch Sportgrößen, wie der Präsident des WM-Organisationskomitees Franz Beckenbauer, zeigten Flagge.

Beim weltgrößten Branchentreff präsentieren sich bis zum kommenden Dienstag 10 400 Aussteller aus 181 Ländern - eine Rekordzahl. Erwartet werden wieder rund 140 000 Fach- und andere Besucher.

Seite 1:

Urlaubsbranche findet langsam aus der Krise

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%