Reportage
Daseinsvorsorge an der Ruhr

Die Rekommunalisierung der Gelsenwasser AG – oder wie sich Bochum und Dortmund nun gegenseitig bekämpfen. Ein Streitfall aus dem Revier.

HB BOCHUM. Es gibt im Deutschen das eigentümliche Wort „Daseinsvorsorge“. Was das ganz genau ist, weiß so recht niemand zu sagen. Es hat, so viel ist sicher, etwas mit Leistungen zu tun, die angeblich bevorzugt von öffentlichen Unternehmen erbracht werden. Strom, Wasser, Gas, aber auch Bus und Bahn, das ganze Programm eben. 1938 ist das Wort Daseinsvorsorge erstmals geprägt worden, aber das soll jetzt nicht interessieren. An Rhein und Ruhr interpretiert man das Wort Daseinsvorsorge jedenfalls besonders weit reichend.

Morbus Gelsenwasser

Dies ist die Geschichte der Firma Gelsenwasser, mit über fünf Millionen Kunden einstmals der größte private Wasserversorger in der Republik. Und seit gut einem Jahr nun im Besitz der Stadtwerke Bochum und Dortmund. Es ist die Geschichte einer Rekommunalisierung, die beispielhaft zeigt, was passieren kann, wenn Politiker zu Unternehmern werden: Seit Monaten nun schon bleibt jeder Ansatz einer Firmenstrategie im kommunalpolitischen Geflecht zwischen Bochum und Dortmund hängen, zwischen SPD und CDU. „Bochum, da ist keine Linie drin“, sagt einer, der die Interessen der Dortmunder vertritt. „Da ist Feuer unter dem Dach“, sagt ein Aufsichtsrat, der dem Bochumer Lager zuneigt.

Es wird um Macht und Einfluss gerungen: Der Aufsichtsrat wird nach Parteibuch besetzt; Führungsposten werden nach Proporz vergeben, und die Arbeitsgruppe zum Zusammenwachsen der Gelsenwasser AG mit den kommunalen Betrieben verkommt zum Arbeitsbeschaffungsprogramm. Einigkeit verströmen die beiden neuen Großaktionäre nur noch in zwei Punkten: Zum einen sollen ausländische Anteilseigner offenbar weiter unter allen Umständen verhindert werden. Zum anderen werden Fragen zum Geschehen nicht beantwortet. Sowohl bei den Stadtwerken in Dortmund und Bochum, den beiden Eignern, als auch in den OB-Stuben beider Städte heißt es: kein Kommentar. Und bei Gelsenwasser lautet die Sprachregelung: „Wir dürfen nichts sagen, fragen Sie die Eigentümer.“

Seite 1:

Daseinsvorsorge an der Ruhr

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%