Reservierungen online und am Automaten kosten ab 12. Juni Geld
Bahn bittet Online-Bucher zur Kasse

Sitzplatz-Reservierungen im Internet und am Automaten sind nicht mehr kostenlos. Die Bahn hat angekündigt, Geld für den Service zu verlangen.

HB BERLIN. Ab dem Fahrplanwechsel am 12. Juni würden Reservierungen beim Ticket-Kauf am Automaten oder im Web 1,50 Euro pro Strecke kosten, teilte die Bahn am Donnerstag in Berlin mit. Bislang waren Reservierungen hier kostenlos. In den Reisezentren und Agenturen soll weiter eine Gebühr von drei Euro fällig werden.

Mit der seit gut einem Jahr angebotenen Gratis-Aktion wollte der bundeseigene Konzern den Ticketkauf per Internet und Automat bekannter machen. Die Akzeptanz habe deutlich zugenommen: Schon jeder zweite Fahrschein werde am Automaten gelöst. Die Buchungen über das Internet hätten sich innerhalb eines Jahres auf acht Prozent verdoppelt. Teure Mitarbeiter am Schalter konnten eingespart werden.

Nun scheint für die Bahn der Zeitpunkt gekommen zu sein, die Kostenlos-Reservierung auslaufen zu lassen, ist doch nicht zu erwarten, dass die Kunden wieder zum Schalter zurückkehren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%