Rettung bietet das Internet
Quelle versucht es mit Powershopping

Anfang Juni 2001 untersagt das Oberlandesgericht Köln dem Onlinekaufhaus Letsbuyit.com das so genannte Powershopping. Nun versucht sich das Versandhaus Quelle an diesem Geschäftsmodell.

HB DÜSSELDORF. Per Internet bieten die Nürnberger zunächst eine Woche lang einen DVD-Receiver samt Lautsprechersystem für 279 statt 399 Euro. In den Genuss des Schnäppchens kommen die Interessenten aber nur, wenn sich 500 Käufer für das Gerät finden.

„Weitere Aktionen werden bei Quelle.de kommende Woche folgen“, kündigte Quelle-Managerin Annette Noll-Decke gegenüber dem Handelsblatt an, eine Ausweitung des Powershopping-Angebots sei „angedacht“. Das Versandhaus ist damit das erste große Katalogunternehmen, dass für Kaufgemeinschaften einen Sammelrabatt bietet.

Anders als einst Letsbuyit.com braucht Quelle.de juristisches Störfeuer kaum zu fürchten. Seit dem Urteil gegen den Internetpionier wurde nicht nur das Wettbewerbsgesetz gelockert und das Rabattgesetz abgeschafft, auch der Bundesgerichtshof sieht es seit kurzem gelassener, wenn Verkaufsaktionen mit spielerischen Elementen verquickt werden. „Solange Quelle sein Powershopping nur mit einer einzigen Rabattstufe anbietet“, glaubt Reiner Münker, Chef der Bad Homburger Wettbewerbszentrale, „dürfte die Aktion unproblematisch sein.“

Hohe Ergebnisbeiträge erwarten die Nürnberger durch ihr neues Angebot nicht – zumal die Spannen gerade in der Unterhaltungselektronik schon bei regulären Preisen eher gering sind. „Für uns zählt das Gesamtergebnis“, sagt Noll-Decke auf die Frage, ob sich das Geschäft rentiert.

Seite 1:

Quelle versucht es mit Powershopping

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%