Richter halten Vergleich von Durchschnittspreisen für irreführend: Gericht untersagt Werbung von Ryanair

Richter halten Vergleich von Durchschnittspreisen für irreführend
Gericht untersagt Werbung von Ryanair

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair darf einem Gerichtsurteil zufolge ihre Flugpreise vorerst nicht mehr mit den Durchschnittspreisen von Wettbewerbern vergleichen. Das Kölner Landgericht untersagte Ryanair auf Antrag der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs einen solchen Preisvergleich.

Reuters DÜSSELDORF. Ryanair hatte mit eigenen Durchschnittspreisen geworben und sie mit den durchschnittlichen Preisen der Konkurrenten Germanwings und Air Berlin verglichen. Dieser Vergleich sei irreführend, weil die Wettbewerber in der Regel von Großflughäfen aus starteten, während Ryanair zumeist von Regionalflugplätzen aus operiere, argumentierte das Landgerichts. Ryanair spare durch die Nutzung abseits gelegener Flughäfen Gebühren, Reisende müssten aber für die Anreise mehr Zeit und Kosten aufwenden.

Fluggesellschaft hebt Gewinnprognose an

Ryanair kommentierte den Beschluss gestern nicht. Die Fluggesellschaft gab hingegen bekannt, dass sie nach einem besser als erwartet ausgefallenen dritten Quartal ihre Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2004/05 um fast ein Viertel anhebt. Der Aktie von Ryanair bescherte die Nachricht einen Kurssprung von in der Spitze mehr als 13 Prozent. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern nun einen Gewinn von 246 Mill. Euro.

Im dritten Quartal (bis Ende Dezember) fiel der Nettogewinn geringer als von den Analysten erwartet, was Ryanair unter anderem mit dem Kapazitätsabbau der Wettbewerber begründete. Der Konzern verzeichnete einen Rückgang des Nettogewinns um 15,8 Prozent auf 34,5 Mill. Euro. Mit Ryanair flogen im dritten Quartal insgesamt 6,9 Mill. Passagiere, 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 15 Prozent auf 294,4 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%