Ritter Sport
Sehnsucht nach der „ehrlichen Schokolade“

Manche Schokoladen-Sorten schmecken ohne zugesetztes Aroma nicht. Doch sind solche Rezepturen wirklich ehrlich? Das fragt sich der Ritter-Sport-Inhaber, der deswegen bereits Ärger mit Verbraucherschützern hatte.

HamburgDer Schokoladen-Hersteller Ritter Sport erwägt späte Konsequenzen aus seinem Streit mit der Stiftung Warentest. Er wolle sich auf den Weg machen, auf zugesetzte Aromen zu verzichten, sagte Inhaber Alfred Ritter vor dem Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten.

Vor zwei Jahren hatte sich Ritter öffentlichkeitswirksam mit den Verbraucherschützern darum gestritten, ob ein Aromastoff in seiner Vollnuss-Schokolade natürlichen oder künstlichen Ursprungs ist. Dabei hatte sich der Hersteller durchgesetzt, der den Stoff als natürlich ansieht.

Dennoch sieht auch Ritter solche Aromen offenbar kritisch. Falsch dosiert könnten sie einen fehlerhaften Geschmack verursachen, sagte er. Allerdings hätte der Verzicht Folgen fürs Sortiment: Sorten wie Erdbeerjoghurt wären ohne zugesetztes Aroma nicht mehr möglich. Bei anderen müsste die Rezeptur verändert werden. Doch Schokolade ohne Aromen würde besser zu Ritters Credo passen: „Schokolade ist ein ehrliches Produkt.“

Ritters eigener Anspruch ist hoch: „Unser Entwicklungsziel ist es, bei jeder Sorte Klassenbester zu sein“, sagte Ritter. „Daher können wir nicht billig sein.“ Mit dem Handel gebe es regelmäßig harte Verhandlungen – obwohl Ritter zuletzt mehrfach Preiserhöhungen durchgesetzt hatte. Schließlich sei der Handel stark konzentriert – allein Edeka nehme dem mittelständischen Familienunternehmen 20 Prozent der Menge ab.

„Die Machtverhältnisse sind ein bisschen ungleich“, klagte Ritter. Zudem setze der Handel stark auf Eigenmarken, bei denen er Produzent und Preisgestalter zugleich sei. „Das lädt natürlich zu Missbrauch ein.“

Seite 1:

Sehnsucht nach der „ehrlichen Schokolade“

Seite 2:

„Wir sind finanziell nicht auf Rosen gebettet“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%