Rohstoffhandel boomt
SGS legt kräftig zu

Im vergangenen Jahr hat SGS den Gewinn um 33,5 Prozent auf 371 Millionen Schweizer Franken und damit stärker als von Analysten erwartet gesteigert. Der Warenprüf- und Inspektionskonzern hat dabei vor allem vom boomenden Rohstoffhandel profitiert.

HB GENF. Insgesamt will das Unternehmen die Ausschüttung auf 50 sfr je Aktie gut vervierfachen. In diesem Jahr rechnet SGS mit einem stabilen organischen Wachstum und einer Margenverbesserung. Die mittelfristigen Ertragsziele bestätigte der Genfer Konzern.

Neben dem Boom bei Rohstoffen und dem gut laufenden Welthandel sorgte der Trend zum Outsourcing der Wareninspektionen und -zertifizierungen für mehr Umsatz, wie SGS am Dienstag mitteilte. Der Umsatz stieg um 14,7 Prozent auf 3,308 Mrd. sfr. Der verwässerte Gewinn pro Aktie von 48,84 sfr übertraf die eigene Zielvorgabe von 45 sfr klar.

Mit einem Umsatzplus von 32,1 Prozent verzeichnete SGS bei den Konsumententests, wo der Konzern von der Überprüfung der Trinkwasserqualität bis zum Test von Kosmetika tätig ist, das stärkste Wachstum. Auch in den Bereichen Mineralien, Industrie und Life Science resultierte eine deutliche Umsatzsteigerung, während Trade Assurance und Automotive weniger Umsatz erwirtschafteten.

SGS will für 2005 eine Dividende von 31 sfr je Aktie ausschütten und zusätzlich eine Nennwertrückzahlung von 19 sfr vornehmen. Für 2004 hatte SGS zwölf sfr Dividende gezahlt.

Analysten, die im Durchschnitt einen SGS-Gewinn von 362 Mill. sfr prognostiziert hatten, waren von den vorgelegten Zahlen positiv überrascht. Das besser als erwartete Geschäftsjahr 2005 sei eine gute Basis für das laufende Jahr, sagte Scott Weldon von Lombard Odier Darier Hentsch. Der Ausblick für 2006 bestätige, dass das Unternehmen auf gutem Weg sei, die strategischen Ziele zu erreichen, so Weldon.

Seite 1:

SGS legt kräftig zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%