Rorsteds erste Bilanz
Der Blitzstart des Adidas-Chefs

Kasper Rorsted legt einen Start nach Maß hin: Die erste Bilanz des neuen Adidas-Chefs wartet mit Rekordzahlen auf. Die Dividende steigt kräftig. Rorsted verspricht mehr Wachstum – und trennt sich von einer Marke.
  • 1

HerzogenaurachEin halbes Jahr lang hat Kasper Rorsted Adidas unter die Lupe genommen. Nun ist dem neuen Konzernlenker klar: Der größte deutsche Sportkonzern kann viel mehr, als sich das Unternehmen bisher selbst zugetraut hat. Daher hat der Däne an diesem Mittwoch die Langfristziele erhöht. Bis 2020 soll der Umsatz jährlich im Schnitt um zehn bis zwölf Prozent klettern. Bislang hatte die Marke mit den drei Streifen den Investoren lediglich ein Plus von bis zu neun Prozent versprochen. Mehr noch: Der Gewinn soll sogar zwischen 20 und 22 Prozent steigen. Bisher hat Adidas 15 Prozent angepeilt.

„Unsere Resultate für 2016 und unser positive Ausblick auf 2017 beweisen, dass unsere Strategie greift“, begründete Rorsted am Mittwoch seine Zuversicht. Der ehemalige Henkel-Chef führt Adidas seit Oktober.

Rorsted will Adidas vor allem durch ein besseres Geschäft im eigenen E-Commerce antreiben. Vorgänger Herbert Hainer hatte noch das Ziel ausgegeben, in den selbst betriebenen Online-Shops 2020 einen Umsatz von zwei Milliarden Euro zu erzielen. Rorsted hat nun als Vorgabe formuliert, in drei Jahren auf vier Milliarden zu kommen. Gleichzeitig will der Manager die Abläufe in der Traditionsfirma vereinfachen und digitalisieren, um schneller und effizienter zu werden.

Damit nicht genug: Rorsted trennt sich auch von einem weiteren Randbereich. Die Eishockey-Marke CCM stellt er zum Verkauf. Sie steht allerdings nur für einen kleinen Teil vom Umsatz. Für die Golfmarken Taylor-Made, Adams und Ashworth sucht der zweitgrößte Turnschuh-Hersteller der Welt bereits seit vergangenem Jahr nach einem Käufer – bislang ohne Erfolg. Der Konzern konzentriert sich damit künftig fast ausschließlich auf die Kernmarke Adidas sowie das US-Label Reebok.

Rorsted hat an diesem Mittwoch zudem ausgezeichnete Jahreszahlen präsentiert. Der Umsatz ist währungsbereinigt um 18 Prozent auf 19,3 Milliarden Euro geklettert. Der Gewinn stieg um 41 Prozent auf gut eine Milliarde Euro. Damit hat Rorsted die noch von Vorgänger Hainer gesteckten Ziele erfüllt.

Hainer hatte die Prognose vergangenen Sommer wegen des guten Geschäftsverlaufs nach oben geschraubt. Der langjährige Adidas-Vorsteher hatte ein Umsatzplus zu konstanten Wechselkursen von bis zu 19 Prozent versprochen. Der Gewinn sollte zwischen 35 und 39 Prozent auf maximal eine Milliarde Euro klettern. Zudem kündigte der Unternehmenslenker eine operative Marge von bestenfalls 7,5 Prozent an. Letztlich kam das Label sogar auf 7,7 Prozent. Davon profitieren die Aktionäre: Pro Aktie will Adidas dieses Jahr zwei Euro ausschütten, ein Viertel mehr als 2015. Der Kurs der Aktie legte am Mittwoch stark zu.

Adidas ist äußerst dynamisch unterwegs, das zeigt der Vergleich mit dem kleineren Lokalrivalen Puma.

Seite 1:

Der Blitzstart des Adidas-Chefs

Seite 2:

An die Nike-Marge kommt Adidas nicht heran

Kommentare zu " Rorsteds erste Bilanz: Der Blitzstart des Adidas-Chefs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Lohnkosten Anteil 2,5 Euro bei einem 120 Euro Schuh.

    Stiftung Warentest hatte in einem Heft 2015 neben den Laufschuhen auch deren Produktion getestet. Es gab eine schöne Grafik aus der ersichtlich wurde, daß bei einem typischen 120 Euro Schuh 2,50 Euro an Lohnkosten drauf gehen. D.h. eine Reduktion der gewaltigen Marge von Hersteller und Einzelhandel um nur einen Euro würde eine 50%ige Lohnerhöhung ermöglichen.

    Die genauen Zahlen (in Euro):
    Lohn 2,5
    Material 10
    Sonstiges 3,5
    Gewinn Produzent 4
    Markenunternehmen 26
    Transport und Zölle 4
    Zwischenhändler 5
    Einzelhandel 46
    Mehrwertsteuer 19

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%