Russland wirbt um Investitionen
Mehr als 6000 Aussteller bei Hannover Messe erwartet

Über 6000 Aussteller - 1000 mehr als im Vorjahr - haben sich zur Hannover Messe angemeldet, die an diesem Sonntag von Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin eröffnet wird. Russland als Partnerland der weltweit größten Technologieschau will dabei vor allem auch um Investitionen werben.

HB HANNOVER. Mehr als 3500 deutsche Firmen seien bereits in Russland aktiv, sagte der russische Botschafter in Deutschland, Wladimir Kotenew, am Dienstag in Hannover. Dabei hätten nicht nur Großunternehmen sondern zunehmend auch der Mittelstand Russland ins Visier genommen.

"Wir wollen aber nicht nur als Markt, sondern auch als zukunftsträchtiger Investitionsstandort begriffen werden", sagte Kotenew. Die Bundesrepublik stehe bei den Direktinvestitionen in Russland nur auf dem vierten Platz. Das sei noch erheblich ausbaufähig. Russland sei mit über 160 Ausstellern in Hannover vertreten und steht dabei an dritter Stelle unter den ausländischen Ausstellern. Die größte ausländische Beteiligung kommt mit 449 Unternehmen aus Italien, gefolgt von China mit 321 Ausstellern. Aus Deutschland kommen mit 3205 etwas mehr als die Hälfte der insgesamt 6090 Aussteller aus 65 Nationen.

Die Hannover Messe 2005 präsentiere sich erneut als das weltweit wichtigste Technologieereignis des Jahres, unterstrich der Vorstandsvorsitzende der Messe AG, Sepp Heckmann. Deutlich hätten sich auch die Ausstellerzahlen aus dem asiatisch-pazifischen Raum von 448 im Jahr 2004 auf 695 in diesem Jahr erhöht. Nach 175 000 Besuchern im vergangenen Jahr hoffe man in diesem Jahr ebenfalls auf großes Interesse. Allerdings sei zu berücksichtigen, dass die Messe einen Tag kürzer sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%