Ryanair-Konkurrent
Norwegian bekommt Preisdruck zu spüren

Nach einem raschen Wachstum holt die Realität die Billigairline Norwegian ein. Weniger Buchungen sorgen für schlechte Umsatzzahlen. Doch auch die irische Konkurrenz könnte ihre Gewinnziele verfehlen.
  • 0

OsloNach Branchenprimus Ryanair bekommt auch die rasch wachsende Billigfluggesellschaft Norwegian den zunehmenden Preisdruck und die harte Konkurrenz zu spüren. Im August sank der durchschnittliche Umsatz je Passagier und Kilometer auf 0,48 norwegische Kronen (knapp sechs Cent), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das ist so wenig wie seit Januar nicht mehr und deutlich geringer als erwartet. Die Airline macht den schärferen Wettbewerb, Wechselkurseffekte und das gute Wetter in Norwegen für den Rückgang verantwortlich. Weil der Sommer in Norwegen schön war, buchten weniger Menschen einen teuren Last-Minute-Flug in den Süden.

Die Norweger haben vergangenes Jahr 222 neue Flugzeuge bestellt, so viele wie kein anderes Unternehmen. Seit diesem Jahr bietet die Fluggesellschaft auch Langstreckenflüge an. Im August stieg die Zahl der Passagiere um 14 Prozent auf zwei Millionen, die Zahl der bezahlten Passagierkilometer schnellte sogar um 30 Prozent nach oben.

Ryanair hatte am Mittwoch mit der Ankündigung für Aufsehen gesorgt, dass möglicherweise erstmals seit zehn Jahren die Gewinnziele verfehlt werden. Um gegenzusteuern, sollen nun die Preise massiv gesenkt werden. Grund für die Turbulenzen ist der härter werdende Wettbewerb. Auch viele etablierte Fluggesellschaften buhlen mittlerweile mit Billig-Angeboten um Passagiere.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ryanair-Konkurrent: Norwegian bekommt Preisdruck zu spüren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%