Salamander hatte im September Insolvenz angemeldet
Salamander will bis zu 400 Stellen streichen

Die Schuhkette Salamander will bis zu 400 Stellen streichen und unrentable Filialen schließen. Über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan werde derzeit verhandelt.

HB KORNWESTHEIM. Wie die Salamander Schuhhandelsgesellschaft am Dienstag in Kornwestheim mitteilte, seien von dem Stellenabbau maximal 396 der über 900 Mitarbeiter betroffen. Über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan werde derzeit verhandelt. Salamander hatte im September Insolvenz angemeldet, nachdem die Muttergesellschaft Garant Schuh in Düsseldorf ebenfalls diesen Schritt gegangen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%