SAS: Skandinavische Fluggesellschaft erwartet weniger Verlust

SAS
Skandinavische Fluggesellschaft erwartet weniger Verlust

Die skandinavische Fluglinie SAS glaubt immer noch an ein positives Ergebnis im Geschäftsjahr 2015/2016. Daran ändert auch der Verlust im abgelaufenen Quartal nichts.

StockholmDie skandinavische Fluglinie SAS rechnet trotz eines Verlusts im abgelaufenen Quartal weiterhin mit einem positiven Ergebnis im Geschäftsjahr 2015/2016. Wie der Lufthansa-Rivale am Dienstag weiter mitteilte, fiel der Vorsteuerverlust mit umgerechnet rund 33 Millionen Euro deutlich niedriger aus als im Jahr zuvor. Auch Analysten hatten einen höheren Fehlbetrag erwartet.

Für Wachstum soll im laufenden Jahr vor allem der Ausbau der Interkontinentalstrecken um 25 Prozent sorgen. Der verschärfte Wettbewerb sorge aber zugleich für stärkeren Gegenwind. Die Gesellschaft hat unter anderem wegen der Konkurrenz von Billig-Anbietern wie Ryanair und Norwegian Air in den vergangenen Jahren eine Reihe von Sparprogrammen aufgelegt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%