"Sattes zweistelliges Plus bei Umsatz und Gewinn erzielt"
1-2-Fly senkt erneut die Preise

Der Touristikkonzern Tui senkt bei seiner deutschen Billigmarke 1-2-Fly für die Wintersaison 2004/05 erneut die Preise. Im Durchschnitt würden Flugreisen im kommenden Winter um 6 Prozent güngstiger als im Vorjahr.

HB HANNOVER. Für die laufende Sommersaison hatte 1-2-Fly bereits die Reisepreise um 10 Prozent gesenkt und damit nach den Umsatzeinbußen in den beiden Vorjahren erstmals wieder deutlich zugelegt. Dies habe sich ausgezahlt, sagte 1-2-Fly-Geschäftsführer Ralf Horter am Mittwoch in Hannover. „Wir haben im laufenden Sommer ein sattes zweistelliges Plus bei Umsatz und Gästen gemacht.“ In der ab 1. November beginnenden Wintersaison erwarte er erneut ein hohes einstelliges Plus.

Konkrete Zahlen zu Umsatz und Gästen wie auch zum Ergebnis wollte Horter auch auf Nachfrage nicht nennen. Im vorigen Jahr 2002/03 (zum 31. Oktober) dürfte der 1-2-Fly-Umsatz nach Angaben aus Branchenkreisen im Bereich von 400 Millionen Euro gelegen haben nach 445 Millionen in 2001/02.

Die neuerlichen Preissenkungen mit einem breiten Angebot an Frühbucherrabatten sind nach den Worten Horters Ergebnis guter Verhandlungen mit den Hoteliers sowie interner Sparmaßnahmen. „Wir haben keinen Stein auf dem anderen gelassen“, sagte er.

Die von Tui im Frühjahr 2003 ins Leben gerufene zusätzliche Billigmarke Discount Travel hat mittlerweile kaum noch eine Bedeutung. „Das Unternehmen gibt es noch“, sagte Horter. Aber derzeit würden dort keinerlei Buchungen vorgenommen, was im Grunde gut sei. Discount Travel hatte im vorigen Jahr rund 100 000 Reisen zu extrem niedrigen Reisen verkauft, weil die übrigen Tui-Veranstalter auf den Reisen zu regulären Preisen sitzen geblieben waren. Bei Bedarf werde Discount Travel zum Ende der Sommersaison aber noch aktiv werden, sagte Horter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%