Schienennetz
Deutsche Bahn will mehr Geld vom Staat

Für Schienen und Brücken fordert die Deutsche Bahn Milliardenzuschüsse vom Staat. Die Bundesregierung soll die Mittel für die Instandhaltung fast verdoppeln, heißt es aus Regierungskreisen.
  • 0

BerlinWegen des milliardenschweren Sanierungsbedarfs von alternden Schienen und Brücken fordert die Bahn vom Bund mehr als eine Verdoppelung der Mittel für Instandhaltung. Allein für tausende Eisenbahnbrücken seien ab 2014 jedes Jahr vier Milliarden Euro nötig, wie aus Unterlagen des Konzerns hervorgeht, die der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag vorlagen.

Die Mittel für die rund 34.000 Kilometer Schienenwege müssten zudem ab 2014 auf 4,5 Milliarden Euro von derzeit 2,5 Milliarden Euro fast verdoppelt werden. Insgesamt würden sich die jährlichen Zuschüsse aus Steuermitteln dann für Schienen, Bahnhöfe und Brücken auf über acht Milliarden Euro belaufen. Derzeit steuert die Bahn zu den 2,5 Milliarden Steuergeld noch 500 Millionen Euro aus eigener Kasse für Investitionen bei. In Regierungskreisen wurden die Forderungen der Bahn bestätigt.

Eine Sprecherin des Verkehrsministerium wollte die Details nicht bestätigen. Gespräche mit der Bahn über die künftige Finanzierung der Schienenwege liefen aber. Die Bahn sprach von ersten Verhandlungen mit dem Bund. „Bestandteil dieser Verhandlungen ist auch der Investitionsbedarf zur Sanierung von Eisenbahnbrücken“, bestätigte er.

Im Zuge des Bahn-Börsengangs hatten sich Bund und Staatskonzern auf eine sogenannte Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung verständigt. Sie sicherte der Bahn jährlich 2,5 Milliarden Euro für Investitionen in die Instandhaltung des Netzes. Im Gegenzug muss das Unternehmen regelmäßig nachweisen, dass Qualitätskriterien wie Pünktlichkeit eingehalten sowie die Verfügbarkeit der 34.000-Kilometer-Schienenwege insgesamt gegeben ist. Diese Vereinbarung läuft nach fünf Jahren 2013 aus. Von 2014 bis 2018 hält die Bahn zusammen also statt bisher 12,5 Milliarden nun über 40 Milliarden Euro für die Instandhaltung für nötig.

Seite 1:

Deutsche Bahn will mehr Geld vom Staat

Seite 2:

Bahn hatte stets Kritik an marodem Netz zurückgewiesen.

Kommentare zu " Schienennetz: Deutsche Bahn will mehr Geld vom Staat"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%