Schifffahrt
Eigentümer wollen Hapag-Lloyd stützen

Die Eigner von Hapag-Lloyd wollen der finanziell klammen Containerreederei helfen - mit Geld. Albert Ballin und Tui planen demnach zusätzliche Kredite und Eigenkapitalspritzen. Der Bund soll dennoch mit ins Boot geholt werden.

HB HANNOVER. Die Gesellschafter der Hapag-Lloyd wollen der unter dem Einbruch des Welthandels leidenden Containerreederei finanziell unter die Arme greifen. Albert Ballin und Tui wollten über Kapital- und Finanzierungsmaßnahmen entscheiden, teilten die Seefahrtsbeteiligungsgesellschaft und der Touristikkonzern am Mittwoch mit. Kreisen zufolge soll noch im Juli eine Entscheidung fallen. Der Umfang der nötigen Kapitalspritze stehe noch nicht fest, verlautete aus den Kreisen. „Ein Denkmodell sieht vor, dass Hapag-Lloyd 1,75 Mrd. Euro bekommt“, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Davon solle eine Milliarde Euro von den Banken kommen - wobei der Bund bürgen solle - und 750 Mio. von den Gesellschaftern. Das Konsortium Albert Ballin würde dabei 425 Mio. Euro bereitstellen, TUI 325 Mio. Euro. Der Reisekonzern und Ballin lehnten Stellungnahmen ab.

Hapag-Lloyd gehört zu 57 Prozent dem Konsortium Albert Ballin um die Stadt Hamburg, die HSH Nordbank, den Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne und zwei Versicherer. 43 Prozent der Anteile hält der Ex-Mutterkonzern TUI.

Derzeit durchleuchten Berater von Roland Berger das Unternehmen auf zusätzliche Sparmaßnahmen. Sie sollen auch das Sanierungskonzept aufsetzen. Hapag-Lloyd hatte im ersten Quartal einen operativen Verlust von 222 Mio. Euro geschrieben. Seitdem hat sich die Marktlage nicht durchgreifend verbessert. Vergangene Woche erklärte Hapag: „Die weltweite Situation im Containergeschäft ist unverändert negativ.“ Daher würden alle Optionen zur Zukunftssicherung geprüft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%