Schlemmerhotels: Leben wie Gott in Deutschland

Schlemmerhotels
Leben wie Gott in Deutschland

Leben wie Gott in Frankreich? Das geht auch in Deutschland! Daran glaubt der 37-jährige Hotelier Jaume Tàpies, Präsident der noblen Hotel- und Restaurant-Vereinigung Relais & Châteaux.

FRANKFURT. Wenn Jaume Tàpies an Deutschland denkt, dann hat er ein Entwicklungsland vor Augen: Das Land der Dichter und Denker, der Winter-Olympioniken und Fußballer, der Pünktlichkeit und Gründlichkeit hat es nach seiner Auffassung bisher nicht geschafft, eine liebenswerte Seite zu zeigen. Dabei hat Deutschland – davon ist der Andorraner überzeugt – auch Küchen und gut bestückte Keller, es ist allemal ein Land der Genießer.

Nicht Geiz, nein, Genuss ist geil in den Landen zwischen Nordsee und Alpen! Leben wie Gott in Frankreich? Das geht auch in Deutschland! Daran glaubt der 37-jährige Hotelier fest – nicht nur seiner deutschen Ehefrau zuliebe, sondern schon von Berufs wegen. Tàpies ist Präsident der noblen Hotel- und Restaurant-Vereinigung Relais & Châteaux, die das hohe C gleich fünfmal für ihre Häuser intoniert: Courtoisie für Zuvorkommenheit, Charme, Charakter, Calme für Ruhe und Cuisine für Spitzenküche. Der feine Verbund von 450 gastlichen Stätten in 50 Ländern, der mit steigender Tendenz im vergangenen Jahr knapp 1,4 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaftete, hat ein schlichtes Defizit festgestellt: In den meisten Häusern liegt das Verhältnis zwischen inländischen und ausländischen Gästen bei 50 zu 50. In Deutschland verirren sich gerade mal 20 Prozent Ausländer in die gut zwei Dutzend deutschen Mitgliedsbetriebe.

Das ist ein gewaltiges Kundenpotenzial – alle jene Genießer von jenseits der Grenzen, die um das finstere Sauerkraut-Land bislang eher einen großen Bogen gemacht haben. „Deutschland ist nicht genug bemüht, sein hohes Potenzial für Genießer bekannt zu machen“, klagt der Tàpies, der die Hotel- und Restaurant-Vereinigung als Full-Time-Job von Paris aus vermarktet.

Seite 1:

Leben wie Gott in Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%