Schleppendes Geschäft
Metro-Chef übernimmt Leitung der Großmärkte

Metro-Chef Olaf Koch ist mit der Geschäftsentwicklung der Sparte Cash & Carry unzufrieden – und übernimmt künftig selbst die operative Leitung. Der bisherige Chef der Großmärkte muss seinen Platz räumen.
  • 0

DüsseldorfMetro-Chef Olaf Koch zieht die Konsequenzen aus der schleppenden Geschäftsentwicklung bei den Großmärkten des Konzerns. Koch übernehme künftig auch die operative Leitung der Sparte Cash & Carry, teilte Metro am Montag mit. Der bisher für die Sparte zuständige Vorstand Frans Muller werde den Konzern Ende März verlassen. Cash & Carry sei „Motor und Wachstumstreiber des Konzerns, diese Bedeutung spiegeln wir nun auch in der neuen Organisation des Vorstands wider“, betonte Aufsichtsratschef Franz Markus Haniel.

Die Großmarkttochter Cash & Carry hatte im vierten Quartal 2012 mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft stagnierende Umsätze in Höhe von 8,6 Milliarden Euro verzeichnet – der Gesamtkonzern erwirtschaftete Erlöse von 19,4 Milliarden Euro. Metro-Chef Koch musste zudem im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch verkraften. Erstmals in der Metro-Geschichte wurde die Dividende drastisch gesenkt.

Der Niederländer Muller war 2006 in den Vorstand der Metro aufgerückt und war dort zunächst für Einkauf und Logistik verantwortlich. Im Februar 2008 war er Chef der Sparte Cash & Carry geworden, im April 2010 wurden seine Kompetenzen beschnitten, seit Januar 2012 war er dann wieder für das gesamte Großmarktgeschäft verantwortlich.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schleppendes Geschäft: Metro-Chef übernimmt Leitung der Großmärkte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%