Schuldenabbau weiter vorangetrieben
Umstrukturierung bei Techem zeigt erste Erfolge

Der Energiedienstleister Techem hat nach einem Umsatz- und Ergebnisanstieg in den ersten neun Monaten seine Umsatzplanung für das Gesamtjahr bekräftigt.

Reuters FRANKFURT. Zwar gebe Techem angesichts der laufenden umfangreichen Restrukturierungen im Konzern weiterhin keine Prognose für den Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) im laufenden Geschäftsjahr 2002/2003 (Ende September). „Auf der Basis der in den ersten neun Monaten realisierten Ergebnisse sind wir allerdings zuversichtlich, das laufende Geschäftsjahr mit einem guten Ergebnis abschließen zu können“, teilte die auf Ablesung und Abrechnung von Heizungsständen und Wasserzählern spezialisierte Firma am Donnerstag mit. Weiterhin werde im Geschäftsjahr ein Umsatz von 406 Millionen Euro erwartet. Der Schuldenabbau solle weiter vorangetrieben werden

.

In den ersten neun Monaten verzeichnete Techem einen Ebit-Anstieg auf 32,8 Millionen Euro von 23,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz im Zeitraum Oktober bis Ende Juni nahm auf 305,2 Millionen Euro von zuvor 273 Millionen Euro zu. Der Überschuss erhöhte sich binnen Jahresfrist auf 8,1 Millionen Euro von zuvor 5,6 Millionen Euro.

Mit seinem Restrukturierungsprogramm mit dem Namen „Fokus“ will Techem im laufenden Jahr Einsparungen von rund drei Millionen Euro erzielen. Kernstück des Programmes ist nach früheren Angaben ein Personalabbau in der Konzernzentrale von rund 150 Mitarbeitern. Ab dem kommenden Jahr sollten dank Organisations- und Strukturänderungen pro Jahr rund zwölf Millionen Euro eingespart werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%