Schweizer Progtrans-Institut hält Staffelung für möglich
Gutachten empfiehlt höhere Entschädigungen bei Zugverspätung

Bahnkunden sollten laut einem Gutachten für die Bundesregierung bei großen Verspätungen eine deutlich höhere Entschädigung bekommen als bisher üblich.

dpa-afx BERLIN. Bei Unpünktlichkeit von über 30 Minuten könnten 30 Prozent des Ticketpreises erstattet werden, empfiehlt das Schweizer Progtrans-Institut nach dpa- Informationen in der Studie, über die auch die "Berliner Zeitung" (Samstag) berichtet. Bei mehr als 60 Minuten sollten es 60 Prozent sein, ab 90 Minuten 90 Prozent. Bei der Deutschen Bahn haben Kunden seit einem Jahr Anspruch auf 20 Prozent Erstattung, wenn Fernzüge über eine Stunde zu spät ankommen.

Inwiefern die Vorschläge des Gutachtens umgesetzt werden könnten, ist allerdings offen. Die Studie werde zunächst noch intensiv geprüft, sagte eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums am Samstag. Eine Bahnsprecherin verwies auf die seit 1. Oktober 2004 geltende "Kundencharta" des Konzerns, die Reisenden in Intercity und ICE nicht nur Kulanz sondern erstmals einen einklagbaren Anspruch auf Entschädigung einräumt. Im Schnitt werden auf dieser Basis täglich 700 Gutscheinkarten ausgegeben. Im Fernverkehr fahren täglich 1 300 Züge mit 320 000 Fahrgästen.

In dem Gutachten sprechen sich die Experten dafür aus, Bahnkunden grundsätzlich Rechte wie in anderen Wirtschaftsbereichen zu gewähren. Sie sollten aber eingeschränkt werden, da Risiken im Schienenverkehr weniger beherrschbar seien als für andere Dienstleister. Um die Kosten für die Verkehrsanbieter zu begrenzen, sollten zum Beispiel Verspätungen unter 30 Minuten als unbeachtlich angesehen werden.

Fahrgastvertreter wie der Verband Pro Bahn und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) haben sich mehrfach dafür ausgesprochen, bessere Kundenrechte per Gesetz festzulegen. Selbstverpflichtungen wie die Charta der Bahn reichten nicht aus und seien zudem nicht für private Konkurrenten wie Connex bindend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%