"Schwierige Geschäftsbedingungen"
Marks & Spencer meldet Umsatzrückgang

Der britische Einzelshandelsriese hat sowohl im vierten Quartal als auch im Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang verzeichnet. Der Vorsteuer-Gewinn dürfte 2004/2005 im dreistelligen Millionenbereich liegen.

HB LONDON. Der britische Handelskonzern Marks & Spencer plc hat im letzten Quartal seines abgelaufenen Geschäftsjahres 2004/05 (2. April) 2,3 % weniger umgesetzt. Für das Geschäftsjahr belaufe sich der Rückgang auf 2,0 % , teilte das Unternehmen am Dienstag mit, ohne absolute Zahlen zu nennen. Die Geschäftsbedingungen seien "schwierig geblieben", sagte CEO Stuart Rose.

Den Gewinn vor Steuern und Sonderposten bezifferte Rose auf 610 bis 625 Mill. GBP. Im laufenden Geschäftsjahr wolle Marks & Spencer bis zu 250 Mill. GBP investieren und den Anstieg der operativen Kosten auf weniger als 1 % begrenzen. Um dies zu erreichen, müsse gespart werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%