Schwierigkeiten mit „Talent 2“: Bahn muss auch auf neue Regionalzüge warten

Schwierigkeiten mit „Talent 2“
Bahn muss auch auf neue Regionalzüge warten

Der Bahn stehen im Winter offenbar weitere Probleme ins Haus: Nach der Verzögerung bei der ICE-3-Flotte von Siemens wegen Softwarefehlern gibt es jetzt wohl auch Probleme bei 22 neuen Bombardier-Regionalzügen.
  • 3

BerlinNach den Lieferverzögerungen bei den ICE-3-Zügen von Siemens wegen Softwarefehlern gibt es einem Pressebericht zufolge nun auch Probleme bei den Regionalzügen Talent 2. Der Hersteller Bombardier habe die Bahn am Donnerstag über Schwierigkeiten bei der geplanten Zulassung von 22 neuen Zügen beim Eisenbahnbundesamt (EBA) informiert, berichtete die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Industriekreise.

Eigentlich hätten demnach die ersten der 22 roten Talent-Züge in Hessen zum Winterfahrplan am 9. Dezember eingesetzt werden sollen.

Die Bahn hatte im Jahr 2007 bei Bombardier 320 Züge im Wert von einer Milliarde Euro 2007 bestellt. Wie beim ICE sei es zu Lieferverzögerungen gekommen. 119 Züge sind inzwischen im Einsatz, hieß es in dem Bericht weiter.

Siemens hatte am Mittwochabend mitgeteilt, dass sich die Auslieferung der neuen ICE-Züge weiter verzögere. Ursache seien Probleme mit der Zugsteuerung. Die Deutsche Bahn erklärte, sie könne deswegen nicht die erhoffte Reserveflotte aufbauen. Ihr drohen daher in diesem Winter bei Schnee und Eis erneut Zugausfälle und Verspätungen. Eigentlich hatte Siemens die Auslieferung von acht Zügen zu Beginn des Winterfahrplans Anfang Dezember zugesagt.

Seite 1:

Bahn muss auch auf neue Regionalzüge warten

Seite 2:

Bremsprobleme verhindern ICE-Auslieferung

Kommentare zu " Schwierigkeiten mit „Talent 2“: Bahn muss auch auf neue Regionalzüge warten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Warum sind Deutschlands Manager nicht in der Lage bzw. gewillt, Qualitätsprodukte zu einem normalen Preis mit Termineinhaltung herzustellen?

  • Die Bahn kann ja auch nicht immer was dafür :-)

    Vielleicht hat auch die Industrie weniger qualfizierte, oder nicht so sehr motivierte Sklaven von den Sklaenmärkten bekommen. Ich meine natürlich Zeitarbeiter und Zeitarbeitsfirmen, hab mich da vertan :-)

  • Neue Ansage in der Deutschen Bahn im Dezember 2013:

    Sehr geehrte Fahrgäste,
    wir begrüßen sie im Regionalexpress von A nach B.
    Leider hat unser Zug derzeit etwa 1 Jahr Verspätung.
    Ursache hierfür ist eine Lieferverzögerung unseres Lieferanten.
    Wir bitten dies zu entschuldigen.
    Wir wünschen ihnen eine gute Reise.

Serviceangebote