Sechs neue Möbelhäuser
Ikea investiert Millionen in Frankreich

600 Millionen Euro nimmt Ikea in die Hand, um seine Expansion in Frankreich voranzutreiben. Bis 2016 sollen sechs neue Möbelhäuser gebaut und vier bestehende renoviert werden.
  • 0

ParisIkea treibt seine Expansion in Frankreich voran. Bis 2016 will die schwedische Kette mehr als 600 Millionen Euro in sechs neue Möbelhäuser und die Renovierung von vier bestehenden Filialen stecken, wie Ikeas Frankreich-Chef Stefan Vanoverbeke am Donnerstag ankündigte. Derzeit betreibt Ikea 29 Läden in Frankreich. Bis 2020 sollen sie auf 40 und bis 2025 auf 45 steigen.

Bereits in den vergangenen fünf Jahren hat Ikea 500 Millionen Euro in den Ausbau in Frankreich gesteckt. Das Land ist der drittgrößte Markt für Ikea nach Deutschland und den USA. Zehn Prozent des Konzernumsatzes erwirtschaftet Ikea in Frankreich. Der Marktanteil dort beträgt derzeit knapp 18 Prozent und soll in den kommenden drei bis vier Jahren auf rund 20 Prozent steigen.

Prognosen für das laufende Geschäftsjahr machte Vanoverbeke nicht. Er sei weiter vorsichtig, aber nicht mehr ganz so pessimistisch wie noch vor einem Jahr. Frankreich leidet unter hoher Arbeitslosigkeit, die Erholung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone läuft nur schleppend.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sechs neue Möbelhäuser: Ikea investiert Millionen in Frankreich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%