Servicevorteil der Kleinen
Fachhändler jagen Saturn die Kunden ab

Die mächtige Media-Saturn-Holding (MSH), mit 7,2 Mrd. Euro Umsatz Marktführer in Deutschland, verliert massiv Marktanteile ausgerechnet an die mittelständischen TV- und Radiogeschäfte.

DÜSSELDORF. „Der Fachhandel hat im ersten Quartal Monat für Monat einen Prozentpunkt hinzugewonnen“, berichtet Oliver Haubrich, geschäftsführender Gesellschafter der Düsseldorfer Handelskooperation Electronic Partner (EP). Im gleichen Zeitraum verloren Media-Markt und Saturn gegenüber dem Vorjahresquartal 1,1 Prozent ihrer Erlöse. Auf vergleichbarer Fläche büßten sie sogar 5,3 Prozent ein. Nicht einmal ein Werbebudget von 98 Mill. Euro, das MSH in den ersten drei Monaten 2006 zu Deutschlands größtem Werbetreibenden machte, konnte die Talfahrt stoppen.

„Media-Markt und Saturn sind zu oft beim Mogeln erwischt worden, wenn es um die Preise ging“, lästert Wolfgang Brenner, Marketingchef bei der Hannoveraner Verbundgruppe Expert. Nun schlage sich dies beim Image nieder. Regelmäßig hatten sich Verbraucher in der Vergangenheit bei aggressiven Preisaktionen der Ketten beschwert, Artikel seien kurz zuvor verteuert worden, um sie anschließend mit Rabatten anbieten zu können. Gerichtliche Klagen verliefen allerdings im Sande.

Doch auch der technische Fortschritt ist womöglich Schuld am stockenden Umsatz der Fachmärkte. Branchenexperten wie Willy Fischel vom Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) glauben, die immer kompliziertere Vernetzung von Fernsehern, Computern und Programmlieferanten erhöhe bei den Kunden den Bedarf nach umfangreicher Beratung. Diese erwarten offenbar die meisten von ihnen in kleinen Fachgeschäften – auch wenn Media-Saturn inzwischen stark in die Schulung seiner Verkäufer investiert.

Seite 1:

Fachhändler jagen Saturn die Kunden ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%