Sieben Kaufinteressenten: Investoren buhlen um Europcar

Sieben Kaufinteressenten
Investoren buhlen um Europcar

Um die zum Verkauf stehende Volkswagen-Tochter Europcar ringen laut Unternehmenskreisen sieben Bietergruppen, die meisten davon Finanzinvestoren. Der einzige direkte Konkurrent – Sixt – hat schlechte Karten.

HB HAMBURG. Zu Präsentationen des Managements seien in der vergangenen Woche und am Montag die Finanzinvestoren Cerberus, Cinven und Bain, die französische Investmentgesellschaft Eurazeo, die Bank Morgan Stanley und der japanische Mischkonzern Sumitomo nach Paris eingeladen worden, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Dienstag. Am Dienstag sollte noch das Bündnis aus dem Europcar-Konkurrenten Sixt und dem Finanzinvestor Apax folgen.

Die „Financial Times Deutschland“ hatte berichtet, Volkswagen wolle Europcar möglichst nicht an Sixt verkaufen. Der bayerische Autoverleiher solle aber für den Fall im Rennen gehalten werden, dass von den anderen Interessenten keine annehmbaren Gebote kämen. Bei Volkswagen gilt Sixt unter allen Gesichtspunkten als unattraktivster Bewerber, weil man bei einer Übernahme durch das Unternehmen aus Pullach bei München eine Zerschlagung von Europcar befürchtet.

Die direkten Konkurrenten erhielten weniger Informationen als andere Interessenten, etwa keine Details zur strategischen Ausrichtung, berichtet die Zeitung. Das betreffe Sixt, wahrscheinlich aber auch Cerberus, da der Investor in den USA bereits den Autovermieter ANC mit den Töchtern National und Alamo besitze.

Volkswagen hatte eine Übernahme von Europcar durch Sixt schon wegen kartellrechtlicher Bedenken als wenig wahrscheinlich bezeichnet. Zusammen würden beide Autovermieter knapp 50 Prozent des deutschen Vermietmarktes beherrschen. Der größte deutsche Autovermieter hat sich Finanzkreisen zufolge mit Apax zusammengetan.

Europcar ist auf dem deutschen Markt Nummer zwei, liegt international aber vor Sixt. Europcar erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp 1,2 Mrd. Euro. Einschließlich der verkauften gebrauchten Leasing- und Vermietfahrzeuge hatte Sixt 2004 einen Umsatz von fast 2,3 Mrd. Euro verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%