Sonderbelastung im vierten Quartal
McDonald's verkauft Pizza-Kette Donatos

Der weltweit größte Schnellgaststättenbetreiber McDonald's hat am Montag den Verkauf seiner Pizza-Kette Donatos bekannt gegeben. Im Rahmen der Konzentration auf die Kerngeschäfte geht die Pizza-Kette an ihren Gründer Jim Grote zurück. Die drei Donato-Restaurants in Deutschland werden geschlossen.

HB CHICAGO. Auch die Expansion der anderen nicht McDonald's-Marken solle begrenzt werden, teilte McDonald's am Montag in Chicago mit. Die in Deutschland betriebenen drei Donatos-Restaurants würden geschlossen, sagte eine Sprecherin von McDonald's Deutschland.

In Kanada werde die Expansion der Boston-Market-Restaurants gestoppt, teilte McDonald's in Chicago weiter mit. Weltweit betrieb McDonald's Ende 2002 etwa 180 Donatos-Restaurants und 660 Boston-Market-Restaurants.

Im Heimatland USA will der Konzern sein Joint Venture mit Fazoli's auflösen. Zwar werde McDonald's ihre Minderheitsbeteiligung an Pret A Manger aufrechterhalten, sagte Cantalupo. Jedoch würden die unter diesem Namen in Japan betriebenen Niederlassungen geschlossen. Nach Darstellung des CEO und Chairman will sich der Konzern auf diesem Weg ganz auf die Verbesserung des Angebots und des Service in den 17 000 McDonald's-Restaurants in den USA konzentrieren.

Im vierten Quartal erwarte das Unternehmen eine Sonderbelastung von 0,23 bis 0,28 Dollar je Aktie. Der größte Teil dieses Aufwands werde durch eine Straffung des Markenportfolios verursacht, teilte der Betreiber von Schnellrestaurants am Montag mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%