Sonderbelastungen
Ticketvermarkter CTS gerät unter Druck

Ticketvermarkter CTS Eventim ist Sonderbelastungen durch Übernahmen und Rechtsstreitigkeiten ausgesetzt. Dadurch sanken der Umsatz und das operative Ergebnis des Unternehmens in den ersten neun Monaten deutlich.
  • 0

MünchenSonderbelastungen durch Übernahmen und Rechtsstreitigkeiten bremsen den Ticketvermarkter CTS Eventim. Der Umsatz sei in den ersten neun Monaten 2011 um sieben Prozent auf 345,9 Millionen Euro gefallen, das operative Ergebnis (Ebit) nach Sonderfaktoren um gut zwölf Prozent auf 39 Millionen, teilte das Münchner Unternehmen am Montag mit.

Während im Ticketverkauf der margenstarke Absatz über das Internet weiter zulegt und den Umsatz deutlich erhöht, gab es im Bereich Live-Entertainment spürbare Rückgänge, unter anderem weil es weniger Konzerte als im Vorjahreszeitraum gab. Das Unternehmen will den Internet-Verkauf ausbauen und im Ausland expandieren. Im Gesamtjahr sei dank des traditionell starken vierten Quartals noch mit einer Ergebnissteigerung zu rechnen, hieß es weiter.

Kommentare zu " Sonderbelastungen: Ticketvermarkter CTS gerät unter Druck"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%