Sondereffekte helfen
Bahn mit Milliarden-Gewinn

Die Deutsche Bahn konnte im vergangenen Jahr nach Informationen aus Aufsichtsratskreisen einen Betriebsgewinn von knapp 2,5 Milliarden Euro erreichen. In dem Gewinn seien aber auch eine Reihe von außerordentlichen Posten erhalten, hieß es.

HB BERLIN. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg nach den Angaben von 1,35 Mrd. auf annähernd 2,5 Mrd. Euro. Allerdings seien in dieser Zahl außerordentliche Erträge enthalten, darunter der Verkauf von Beteiligungen. Ohne diese Erträge liege das Ebit bei gut zwei Mrd. Euro, hieß es. Dieser Wert war bei der Bahn zuletzt häufiger genannt worden. Der Umsatz des bundeseigenen Konzerns hat sich laut „Süddeutscher Zeitung“ binnen Jahresfrist von 25 Mrd. um 20 Prozent auf 30 Mrd. Euro erhöht. Die Bilanz 2006 will Vorstandschef Hartmut Mehdorn an diesem Donnerstag vorstellen.

Mit dem Regionalverkehr - Regionalzüge und S-Bahnen - verdiente die Bahn nach SZ-Informationen fast 700 Mill. Euro nach 554 Mill. Euro im Jahr zuvor. Der Fernverkehr habe sein EBIT von 50 Mill. auf rund 125 Mill. Euro gesteigert. Der Schienengüterverkehr (Railion) kam auf 200 Mill. Euro nach zwölf Mill. Euro im Jahr 2005.

Der Personenverkehr steuerte dem Zeitungsbericht zufolge 2006 weniger als 40 Prozent des Konzernumsatzes bei. Im Jahr zuvor waren es noch 45 Prozent. Die Zukäufe von Transport- und Logistikunternehmen hätten den Umsatz nach oben getrieben, statt 20 Prozent hätte das Plus sonst nur acht Prozent betragen, schreibt die SZ. Die Schulden seien um knapp 100 Mill. Euro auf 19,9 Mrd. Euro verringert worden.

Der Aufsichtsrat der Bahn kommt am Mittwoch in Berlin zu einer Sitzung zusammen. Dabei wird voraussichtlich noch nicht über eine Verlängerung des Vertrages mit Vorstandschef Hartmut Mehdorn entschieden, der im Mai 2008 ausläuft. Das Thema stand nach dpa- Informationen nicht auf der Tagesordnung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%