Sondermüll-Transportpraxis
Ermittlungen gegen Wal-Mart

Wegen des Verdachts auf Verstöße gegen US-Abfallgesetze ermittelt der US-Bundesstaatsanwalt von Los Angeles gegen den weltgrößten Einzelhändler Wal-Mart.

HB CHICAGO. Wie der US-Konzern am Dienstag der US-Börsenaufsicht (SEC) mitteilte, untersucht die Bundesstaatsanwaltschaft, ob Wal-Mart gefährlichen Müll mit eigenen Lastwagen oder korrekt von spezialisierten Unternehmen transportieren ließ. Eine Sprecherin von Wal-Mart sagte, das Unternehmen sei über die Vorwürfe überrascht und arbeite mit den Behörden zusammen. Im frühen Handel an der Wall Street gaben die Aktien um 0,33 Prozent nach auf 48,82 Dollar.

Gegen den Einzelhändler laufen derzeit bereits Ermittlungen und Gerichtsverfahren wegen anderer Sachverhalte. Wal-Mart muss sich in der größten Sammelklage der Geschichte gegen Vorwürfe wehren, Frauen bei Bezahlung und Beförderungen zu diskriminieren. In mehreren Klagen werden dem Konzern zudem Verstöße gegen Gesetze zum Stundenlohn unterstellt. In diesem Jahr einigte sich Wal-Mart außergerichtlich mit der Staatsanwaltschaft zum Einsatz von illegalen Einwanderern als Putzhilfen in seinen Filialen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%