Spaniens größtes Kaufhaus
El Corte Inglés expandiert nach Italien

Spaniens größtes Kaufhaus El Corte Inglés richtet sich auf mögliche neue Konkurrenten ein. Dazu nutzt es seine derzeitige starke Ertragslage aus.

HB MADRID. Die Kette hat ihren Umsatz im Ende Februar abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/2005 im Vergleich zum Vorjahr um knapp neun Prozent auf 15,9 Mrd. Euro gesteigert. Der Gewinn wuchs um knapp sieben Prozent auf 653 Mill. Euro. Damit gehört das Luxuswarenhaus, das über eine eigene Reiseagentur und über den sehr erfolgreichen Verbrauchermarkt Hipercor verfügt, weiterhin zu den rentabelsten der Branche. El Corte Inglés hat auf dem Heimatmarkt eine Monopolstellung, die es ermöglicht, den Lieferanten äußerst großzügige Konditionen abzuringen.

Isidoro Álvarez, Präsident und Eigentümer des El Corte Inglés, weiß, dass sich diese Situation in Spanien schnell ändern kann: „Der Wettbewerb wird immer globaler und härter. Wir müssen uns anpassen.“ Er will deswegen einen Großteil seines Gewinns in die Expansion in neue Länder und Segmente investieren. Zu diesem Zweck wurde gerade eine Kapitalerweiterung um 13,52 Mill. Euro auf knapp 460 Mill. Euro beschlossen. Neue Telekom-Fachgeschäfte sowie eine Handwerkerkette sind bereits gestartet. Geplant ist der Einstieg mit dem Warenhaus in Italien. Die ersten Häuser sollen in Rom und Mailand entstehen. Bisher ist das spanische Unternehmen im Ausland nur in Portugal mit zwei Kaufhäusern sowie mit seiner Reiseagentur Viajes El Corte Inglés und seiner Modekette Sfera in der EU sowie Süd- und Nordamerika vertreten.

Bei dem sehr konservativen Warenhaus stehen noch andere Veränderungen an. Auf Druck von Medien und Gewerkschaften sieht sich Álvarez gezwungen, das Unternehmen transparenter zu machen. El Corte Inglés bezahlt Verkäuferinnen derzeit weniger als männlichen Kollegen und lässt fremde Gewerkschaften nicht zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%