Sparkurs bleibt
Deutsche Messe schreibt 2005 wieder Gewinn

Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Messe AG in Hannover turnusgemäß wieder schwarze Zahlen geschrieben. An ihrem Sparkurs will die Messegesellschaft aber unvermindert festhalten.

HB HANNOVER. Die Messegesellschaft erzielte 2005 bei einem Umsatz von rund 304 (2004: 224) Mill. Euro einen Gewinn nach Steuern von elf Mill. Euro. Im Jahr zuvor hatte die Messe noch einen Verlust von drei Mill. Euro verzeichnet. Bedingt durch den Veranstaltungskalender sind aber die ungeraden Jahre die stärkeren Jahre bei der Messe. 2006 erwartet die Messe daher wieder schwächere Werte bei Umsatz und Gewinn.

Mit dem Sparprogramm „Hermes 2010“ will das Unternehmen bis zum Ende des Jahrzehnts insgesamt 20 Mill. Euro einsparen, etwa bei den Personalkosten. Zudem sollen Abläufe optimiert werden. Ziel ist es, mit dem Programm die schwachen Jahre auszugleichen und 2010 in Summe eine „schwarze Null“ zu erreichen. Dafür sei das Geschäftsjahr 2005 „sehr positiv“ gewesen, sagte ein Messesprecher am Freitag in Hannover. 2005 sei das Jahr mit den bisher meisten Veranstaltungen gewesen. Weltweit waren es 98, davon fanden 53 Messen in Deutschland statt. In Hannover stellten 27 500 Aussteller über zwei Mill. Besuchern ihre Produkte vor.

Die wichtigsten Ausstellungen sind die Industrieschau Hannover Messe sowie die Computermesse Cebit. Beide Messen hatten aber in den vergangenen Jahren mit einem Besucher- und Ausstellerschwund zu kämpfen.

Ziel sei es, die etablierten Leitmessen in Hannover zu sichern und auszubauen, teilte die Messe AG weiter mit. Im Ausland will die Gesellschaft zulegen. Dazu hat die Messe eine strategische Allianz mit der Messe in Mailand geschlossen. Ziel sei es, gemeinsam das Engagement in ausgewählten Messemärkten voranzutreiben. Die Messegesellschaften in Hannover und Mailand zählen zu den führenden weltweit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%